Energieeffizienz bei der EDV-Ausstattung

Handlungsfeld

Beschaffung

Zeitraum

2008 - 9999

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Karl-Heinz Sedlmayer

Projektidee

Das Essener Systemhaus (ESH), ist als Shared Service Senter IT (SSC-IT) Dienstleister für die verschiedensten IT- und TK-Technologien im Konzern Stadt Essen. Das ESH setzt seit Jahren umfangreiche Maßnahmen zur Energieeinsparung um. Die vorhandenen technischen Infrastrukturen in den Rechenzentren, sowie der Einsatz von Computern, Druckern und mobilen Endgeräten verbrauchen dabei enorm viel Energie. Um der Entwicklung immer leistungsstärkerer Geräte mit steigendem Energiebedarf entgegen zu wirken, hat das ESH u.a. folgende Energiespamaßnahmen umgesetzt. Das ESH berücksichtigt bei den Auschreibungen stets die jeweils aktuell geltenden Standards für Energiesparfunktionen. So werden neben den Gesamtkosten für die Anschaffung auch die Verbrauchskosten von Endgeräten während der Nutzungsdauer gewichtet und berücksichtigt. Das ESH setzt kontinuierlich auf die Virtualisierung von Serverlandschaften. Hierdurch konnten ganze Serverlandschaften konsolidiert und abgelöst werden. Die hierdurch erzielte Reduzierung von Standflächen im Rechenzentrum führte parallel zu einer effizienteren Nutzung der vorgehaltenen Klimalösungen. Durch die Verwendung von intelligenten Power over Ethernet-Lösungen (PoE) werden Netzteile als zusätzliche Stromverbraucher gänzlich vermieden. Die Hardware-Ausstattung im aktuellen Warenkorb beinhaltet keine optischen oder mechanischen Laufwerke mehr, verbaut werden effiziente SSD-Laufwerke. Damit ist eine erneute Reduzierung des Stromverbrauchs zu erwarten.

Ziel

Weitere Senkung der Energiekosten, Suche nach alternativen Lösungen im direkten Vergleich zu etablierten Standards,

Adressen

Firmenanschrift

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen