FSC-Zertifizierung bei Verwendung von Holz in Beschaffung FSC- zertifizierter städtischer Wald

Handlungsfeld

Beschaffung

Zeitraum

2008 - 2016

Projektstand

Archiv

Projektbeteiligte

Herr Thomas Ganeff
Herr Tobias Hartung

Projektidee

Sukzessive werden in den kommenden Jahren weitere Workshops mit Signalwirkung zur Umsetzung der verbindlichen Regelungen für Verwaltungsmitarbeiter/-innen, die in öffentliche Beschaffungsprozesse involviert sind, angeboten bzw. durchgeführt. Außerdem ist in Kooperation mit dem FSC, die Erstellung eines Leitfadens sowie die Erstellung einer Holzbedarfs- und einer Marktverfügbarkeitsanalyse geplant. (laufendes Projekt im Arbeitsprogramm des St.A. 59-2). ________________________________________ Chronologische Umsetzung: Seit dem 20.02.2007 existiert bei der Stadt Essen eine verbindliche Regelung hinsichtlich der Vergabe-/Ausschreibungskriterien zum Umgang mit Holz/-produkten bzw. mit Tropenholz. Danach werden die Holz beschaffenden und Holzprodukte ausschreibenden Fachämter aufgefordert, bei wirtschaftlich tragbarer Akzeptanz der Angebote eine bevorzugte Vergabe an Bieter zu geben, die den Nachweis erbringen, dass die verwendeten Hölzer / Holzprodukte aus nachhaltiger und naturnaher Waldbewirtschaftung stammen. Die Vergabestellen entscheiden nach pflichtgemäßem Ermessen, in welcher Höhe ein Mehrpreis tragbar ist. Edelhölzer aus tropischen Regenwäldern sind nur in begründeten Ausnahmefällen zu verwenden und wenn der überprüfbare Nachweis der Herkunft aus schonender, nachhaltiger und naturnaher Waldbewirtschaftung geführt werden kann. Als Nachweis ist ein Zertifikat des Forest Stewardship Council (FSC) oder ein anderes von Umweltverbänden (BUND, NABU, WWF) anerkanntes Zertifikat erforderlich.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen