Handlungskonzept Austausch Nachtstromspeicherheizungen

Handlungsfeld

Initiative

Zeitraum

2013 - 2016

Projektstand

Archiv

Projektbeteiligte

Herr Thomas Ganeff

Projektidee

Der Austausch der in Essen installierten Nachtstromspeicherheizungen stellt ein enormes Potenzial zur Einsparung von CO2 dar, denn eine Stromheizung verbraucht gegenüber einer Gasheizung fast dreimal so viel Primärenergie. Nach vorliegenden Studien ist ein Austauschprogramm aller Nachtstromspeicherheizungen ein volkswirtschaftlich besonders sinnvoller Weg zur CO2-Einsparung. Für Essen soll diese Strategie mit einer gezielten Ansprache und Unterstützung der Besitzer dieser Heizungsform beschleunigt umgesetzt werden. Vor diesem Hintergrund soll eine Kampagne zum Austausch der Nachtspeicherheizungen in Essen konzipiert werden, welche ausgwählte Gebäudeeigentümer anspricht und motiviert. Ergänzend soll dafür ein entsprechendes Anreizprogramm aufgelegt. ________________________________________ Chronologische Umsetzung: Essen ist in Deutschland die Stadt mit den meisten Nachtstromspeicherheizungen. Derzeit sind nur von einzelnen Unternehmen (Allbau siehe A 37) gezielte Aktivitäten bekannt, diese Technologien kurzfristig und umfassend ersetzen.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen