essen.de > Leben in Essen > Umwelt > Landschafts und Naturschutz

Befreiungen von Artenschutzbestimmungen

In begründeten Ausnahmefällen kann die Untere Naturschutzbehörde auf schriftlichen Antrag eine Befreiung von den Verboten des Artenschutzes für folgende Maßnahmen erteilen:

  • Rückschnitt oder Beseitigung von Hecken, Gebüschen, lebenden Zäunen und anderen Gehölzen, sowie Röhricht- oder Schilfbeständen während der Schonzeit ( 1. März bis 30. September).
  • Umsiedeln oder Beseitigen von Hummel-, Hornissen-, oder Bienenvölkern.
  • Wissenschaftliche Untersuchungen an wild lebenden Pflanzen und Tieren oder in geschützten Teilen von Natur und Landschaft.
  • Präparation besonders geschützter Tiere.
  • Entfernung von Niststätten bei Gebäudebrütern

Kontakt

Artenschutz, Reitkennzeichen

+49 201 8859551
+49 201 8859552
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK