Typische Urlaubsmitbringsel

Foto: Schlagenlederhandtasche, Elfenbeinschnitzerei, Schlangenlederschuhe

Vorsicht bei Urlaubssouvenirs

Auch wenn sie noch so mitleiderregend sind, soll man in dem entsprechenden Urlaubsland keine Tiere kaufen, denn das führt lediglich dazu, dass der Verkäufer weiterhin für Nachschub aus der freien Natur sorgt. Dabei überlebt nur etwa jedes  5. Tier die Tortur der Reise.

Auch verarbeitete Materialien von Tieren und Pflanzen (z. B. Korallen- oder Muschelketten, Federn, Elfenbein, Felle, Krokodilleder-Artikel usw.) können besonders geschützt sein. Schon im Urlaubsland droht bei dem Erwerb solcher Teile oftmals eine Bestrafung. Spätestens aber bei der Einreise nach Deutschland können die illegalen Mitbringsel zu empfindlichen Strafen führen.
Indem keine lebenden oder präparierten Exemplare, bzw. auch keine verarbeiteten Materialien artgeschützter Tiere und Pflanzen gekauft werden, hilft man, die Arten zu schützen und die Vielfalt der Natur zu erhalten.

Kontakt

Artenschutz, Reitkennzeichen

+49 201 8859551
+49 201 8859552
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK