Baum- und Naturdenkmalschutz

Fällanträge für Privatgärten

Wer im Hausgarten einen Laubbaum, eine Eibe oder einen Ginkgo fällen möchte, der weiter als vier Meter von einem Wohn-, oder Geschäftsgebäude entfernt steht und dessen Stammumfang größer als 80 Zentimeter ist, benötigt dafür eine Fällgenehmigung.

Nicht geschützt sind Kulturobstbäume, Pappeln, Weiden, Birken sowie Nadelgehölze.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Untere Naturschutzbehörde eine Genehmigung zur Fällung erteilen. Im Regelfall ist die Anpflanzung eines Ersatzbaumes erforderlich.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen.

Baumschutzsatzung (pdf, 100 kB)

Merkblatt zur Baumschutzsatzung (pdf, 44 kB)

Baumschutz auf Baustellen (pdf, 584 kB)

Auswahlliste für Ersatzbaumpflanzungen (pdf, 51 kB)

Naturdenkmalschutz

Natur und Denkmal, eine auf den ersten Blick widersprüchliche Wortkombination?

Natur bedeutet Leben, einen Prozess der Entwicklung.
Unter einem Denkmal stellen wir uns eine Statue oder ein historisches Gebäude, eben etwas statisches vor. Mit einem Denkmal wird an etwas Vergangenes, Gewesenes erinnert.

Wird der Natur ein Denkmal gesetzt ?
In einer Großstadt kommt der Natur sicherlich eine besondere Bedeutung zu, da ihre Entwicklungsmöglichkeiten in vielen Bereichen stark eingeschränkt ist. Der Mensch, selbst ein Teil dieser Natur, entfremdet sich seiner natürlichen Umwelt immer mehr. Naturdenkmale können uns daher die Möglichkeiten natürlicher Entwicklungen verdeutlichen.

Das Gesetz versteht unter einem Naturdenkmal "Einzelschöpfungen aus der Natur", die aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen Gründen oder wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit geschützt werden sollen. Als Kriterium dafür gilt etwa, dass sie beispielhaft für bestimmte Naturformen stehen, oder sich in ästhetischer und auffälliger Weise als "Einzelschöpfung" von ihrer Umgebung abheben.

Die Naturdenkmalverordnung für den Innenbereich wurde aktualisiert. Welche Bäume, Sträucher und Findlinge unter Schutz gestellt worden sind, finden Sie im unten stehenden PDF-Dokument zum Download.

Die Anpassung und Aktualisierung der Naturdenkmalverordnung für den Außenbereich erfolgt durch die Neuaufstellung des Landschaftsplans in naher Zukunft.

Naturdenkmale für den Innenbereich (pdf, 29604 kB)

Baumschutz, Naturdenkmalschutz

Herr Schur, Stephan
+49 201 8859546

Baumschutz, Naturdenkmalschutz

Herr Schur, Stephan
+49 201 8859546
© 2020 Stadt Essen