Treibhausgas-Bilanzierung

Als Treibhausgase werden gasförmige Stoffe (u.a. Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O)) bezeichnet, die zum sogenannten Treibhauseffekt beitragen. Sie absorbieren einen Teil der Infrarotstrahlung, sodass diese in der Erdatmosphäre verbleibt und zu ihrer Erwärmung beiträgt. Neben Treibhausgasen natürlichen Ursprungs, die z.B. bei Waldbränden oder vulkanischen Aktivitäten freigesetzt werden, setzt der Mensch Treibhausgase u.a. bei Verbrennungsprozessen und in der Massentierhaltung frei.

Klimaziele

Die Europäische Union, das Klimabündnis europäischer Städte, die Bundesrepublik Deutschland, das Land Nordrhein-Westfalen und der Konvent der Bürgermeister haben konkrete Klimaschutzziele vereinbart. Der Rat der Stadt Essen hat die Minderungsziele für die Stadt Essen am 26. August 2020 per Ratsbeschluss nachgeschärft: Essen strebt bis 2050 die Klimaneutralität (Netto-Nullemission) an mit den Zwischenzielen einer Emissionsminderung bis zum Jahr 2030 um 60 % gegenüber 1990 und bis zum Jahr 2040 um 85 % gegenüber 1990. Um dieses Ziel zu erreichen, hat auch die Stadt Essen ein Klimaschutzkonzept mit vielen verschiedenen Maßnahmen erarbeitet. Die Zielerreichung wird mithilfe einer Treibhausgas-Bilanz regelmäßig überwacht.

Treibhausgas-Bilanz 1990-2018

Die aktuellen Berechnungen zeigen, dass die energiebezogenen Treibhausgas-Emissionen im Zeitraum 1990 bis 2018 um 37,5% gesunken sind. Dies ist zum einen auf einen gesunkenen Endenergieverbrauch (-19,7%) und zum anderen auf den Einsatz umweltfreundlicher Energieträger sowie effizienterer Technologie zurückzuführen. Die pro Kopf-Emissionen lagen 2018 bei 7,3 t pro Einwohner. Den größten Anteil am Treibhausgasausstoß erreicht dabei der Stromverbrauch mit knapp 35%. Die Energieträger Erdgas (17%), Diesel (19%), Benzin (10%) und Heizöl (8%) folgen mit Abstand. Die Treibhausgas-Emissionen verteilen sich auf die Bereiche Wirtschaft (37%), Verkehr (32%), Haushalte (29%) und Kommunalverwaltung (1,6%). Die Bereiche Haushalt, Wirtschaft und Kommunalverwaltung haben im Zeitraum 1990 bis 2018 ihre Treibhausgasemissionen deutlich stärker gemindert als der Bereich Verkehr.

© 2021 Stadt Essen