Verstorbene Haustiere

Kleine verstorbene Haustiere dürfen Sie im eigenen Garten beerdigen. Dabei müssen Sie jedoch beachten, dass

  • sich das Grundstück nicht in einem Wasserschutzgebiet befindet,
  • das Grundstück nicht direkt an einem öffentlichen Weg liegt und
  • die bedeckende Erdschicht mindestens 50 cm, besser 100 cm dick sein muss.

Wenn Sie Ihr verstorbenes Tier nicht selber beerdigen können, können Sie Ihren Schützling auch im Albert-Schweitzer-Tierheim in Essen abgeben. Kündigen Sie Ihren Besuch bitte vorher unter der Rufnummer 32 62 62 an.

Verstorbene Tiere auf Straßen und Wegen

Kleine verstorbene Tiere (Vögel) können Sie in einer Mülltonne entsorgen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie mit dem toten Tier nicht direkt in Kontakt kommen (Ziehen Sie beispielsweise Einmal-Handschuhe an).

Größere verendete Tiere (einen Fuchs) melden Sie wie folgt:

An Werktagen tagsüber

  • Amt für Straßen und Verkehr unter den Rufnummern
    88-66346, 88-66347, 88-66348 oder 88-66349.

An den Werktagen nachts und am Wochenende

  • Feuerwehr unter dem Notruf 112.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen das Veterinäramt Essen.
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK