essen.de > Leben in Essen > Umwelt > Wasser

Einbau von Recyclingmaterial

Einbau von RCL-Material

Foto Bagger

Erdarbeiten während des Einbaus

Einbau von Recyclingmaterial (RCL-Material) muss wasserrechtlich erlaubt werden. Dies gilt sowohl für den Einbau von angeliefertem Material, als auch für vor Ort gebrochenes Material. Weiterhin erlaubnisbedürftig sind  auch der Einbau von industriellen Nebenprodukten und von mit anderen Stoffen vermischten Böden. Auch der Einbau von Fremdböden kann, je nach Qualität des Bodens, einer Erlaubnis bedürfen.

Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten ist es sinnvoll den entsprechenden Antrag deutlich vor dem geplanten Baubeginn zu stellen. Beim Einbau sind zusätzlich die abfallrechtlichen und bodenschutzrechtlichen Anforderungen zu berücksichtigen.

Kontakt

Wasserrechte und Gewässeraufsicht

Telefon
+49 201 8869210

Fax
+49 201 8869009

1. Sachbearbeiter, Geothermie, Grundwasserentnahme

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8869210

Erlaubnisse, Ersatzbaustoffe, Wasserschutzzonen

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8869214

Häusliche Abwässer, Gewässeraufsicht

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8869215
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK