essen.de > Leben in Essen > Umwelt > Wasser

Überschwemmungsgebiete

Überschwemmungsgebiete sind Gebiete, die bei Hochwasser überschwemmt oder durchflossen oder die für Hochwasserentlastung oder Rückhaltung beansprucht werden. Berechnungsgrundlage für Überschwemmungsgebiete ist ein Hochwasserereignis, wie es statistisch einmal in 100 Jahren zu erwarten ist.

Die Ausweisungen von Überschwemmungsgebieten erfolgen für dass Essener Stadtgebiet durch die Bezirksregierung Düsseldorf. Sie haben zum Ziel, Gefahren durch Hochwasserereignisse zu verringern oder sogar gänzlich zu vermeiden.

In den Überschwemmungsgebieten gelten besondere Schutzvorschriften. So sind dort zur Vermeidung späterer Hochwasserschäden die Ausweisungen neuer Baugebiete in der Regel untersagt. Weiterhin ist es im Allgemeinen nicht zulässig, Grünland in Ackerland umzuwandeln oder Baum- und Strauchpflanzungen anzulegen, die den Zielen des vorsorgenden Hochwasserschutzes entgegenstehen. Eine Erweiterung bestehender Gebäude muss ebenso unter dem Gesichtspunkt des Hochwasserschutzes berurteilt werden.

Einzelheiten zu den einzelnen Überschwemmungsgebieten entnehmen sie bitte den nebenstehenden Links zur Bezirksregierung Düsseldorf.

Kontakt

1. Sachbearbeiter, Geothermie, Grundwasserentnahme

Herr Kuhn, Stefan
+49 201 8859232
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK