essen.de > Leben in Essen > Mobilität

Ausbau des Essener ÖPNV

Der ÖPNV wird weiter ausgebaut...

Der Rat der Stadt Essen hat am 27. September 2017 den neuen Nahverkehrsplan für das Essener Stadtgebiet beschlossen.

Der Maßnahmenkatalog sieht neben einer höheren Taktung auf Hauptachsen und der Stärkung von Stadteilverbindungen in die Essener Innenstadt (beispielsweise aus Richtung Essen-Katernberg oder Essen-Kray) allerdings auch Anpassungen des Angebots mit geringer Nachfrage vor. Eine wesentliche Maßnahme ist die geplante "Bahnhofstangente". Diese ist für die Erhöhung der Leistungsfähigkeit im Schienennetz eine wichtige Voraussetzung zur Entlastung der Tunnelstrecken im Bereich des Hauptbahnhofs und zur Abwicklung der höheren Fahrgastzahlen. Die Planung für die Bahnhofstangente sieht eine oberirdische Neubaustrecke von der Steeler Straße über die Holle- und Hachestraße bis zum Berthold-Beitz-Boulevard vor.

Der Nahverkehrsplan der Stadt Essen ist die Grundlage für das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und dessen Planung. Der aktuell beschlossene Nahverkehrsplan der Stadt Essen wurde zum zweiten Mal fortgeschrieben.

... und zwar grün

Die Ruhrbahn war ein zentraler Partner der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017 im Themenfeld Mobilität. Doch die gemeinsamen Bemühungen der Ruhrbahn und der Stadt Essen gehen auch nach 2017 weiter in eine grüne Zukunft.

In 2017 eröffnete die Ruhrbahn im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas zwei Mobilstationen - eine erste im Juli am Essener Landgericht und eine zweite im September in Essen-Steele. Weitere Stationen sind in Planung. An diesen Stationen gibt es sowohl Fahrrad- als auch E-Auto-Verleistationen. So können die Nutzerinnen und Nutzer ihre Mobilität multimodal gestalten.

Die Ruhrbahn fährt in Essen zu 95 Prozent abgasarm und verfügt damit über die abgasärmste Flotte im Revier. Ab 2020 soll als Pilotprojekt sogar eine Linie in Essen mit Batterieantrieb und somit komplett abgasfrei fahren.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK