Die Mitglieder des Seniorenbeirates sollen die Vielfalt der älteren Bürgerinnen und Bürger und alle gesellschaftlich relevanten Gruppen der Stadt repräsentieren. Deshalb sind neben den Vertretern, die aus der Politik vorgeschlagen werden, auch Delegierte aus den fünf Wohlfahrtsverbänden, den Gewerkschaften und anderen mit den Anliegen von Seniorinnen und Senioren befasste Gruppierungen vertreten.

Der Seniorenbeirat hat zurzeit 34 stimmberechtigte Mitglieder. Sie sind von den im Rat der Stadt Essen vertretenen Fraktionen und anderen Organisationen vorgeschlagen und anschließend durch Beschluss des Rates bestellt worden.

Sie arbeiten ehrenamtlich und haben sich gemäß der Satzung überparteilich und überkonfessionell für die Interessen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger einzusetzen.

Sie werden für die Dauer einer Ratsperiode gewählt, das ist jetzt der Zeitraum von 2014 bis 2020. Nach jeder Kommunalwahl ändert sich demnach die Zusammensetzung des Seniorenbeirates.

Nachfolgend finden Sie die namentliche Aufstellung aller Mitglieder und deren Stellvertreter, gegliedert nach den Organisationen, von denen sie vorgeschlagen worden sind.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK