Anreise/Anfahrt

Essener Aussichten

Panoramabild Schurenbachhalde

Schurenbachhalde in Altenessen-Nord

Ein Aussichtspunkt der Extraklasse ist die Schurenbachhalde, die größte Halde der Stadt. Mit ihrem 360-Grad-Rundblick ermöglicht sie einen grandiosen Ausblick nicht nur auf die markantesten Punkte und die mehr als 700 Grünanlagen Essens, sondern auch auf Sehenswertes jenseits der Stadtgrenzen. Richtung Süden blickt man auf die Skyline der Essener Innenstadt. Das Essener Rathaus, der RWE-Turm, das höchste Gebäude Essens, das ThyssenKrupp-Haupthaus und der Fernsehturm lassen sich gut von der Halde aus ausmachen. Auch das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein ist von hier aus zu sehen. Im Norden fällt Bottrop mit der Kokerei Prosper, der Skihalle und dem Tetraeder ins Auge. Weiter in Richtung Osten blickt man auf Gelsenkirchen. Dort zu sehen: die Veltins-Arena, Heimat von Schalke 04, und der Nordsternpark mit dem „Herkules“ des Künstlers Markus Lüpertz auf dem ehemaligen Förderturm der Zeche Nordstern. Auf dem höchsten Punkt der Halde steht die „Bramme für das Ruhrgebiet“ des amerikanischen Künstlers Richard Serra.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK