Anreise/Anfahrt

Essener Aussichten

Panoramabild Am Schmalscheid

Am Schmalscheid in Fischlaken

Dieser Aussichtspunkt im etwa 184 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet Fischlaker Mark bietet einen herrlichen Blick auf den Baldeneysee und dem dahinter liegenden Schellenberger Wald. Zwischen den Bäumen grüßen zwei beliebte Ausflugslokale über das Wasser: die Schwarze Lene und das Jagdhaus Schellenberg. 1807 wurde die Schwarze Lene erstmals erwähnt. Ihren Namen verdankt die Sommerwirtschaft der Wirtin Anna Magdalena Bramkamp und deren schwarzem Haar. Häufig zu Gast war der so genannte "Trampelclub", ein Wanderverein "hochmögender" Essener Herren, zu denen auch Alfred Krupp gehörte. Das Jagdhaus Schellenberg wurde im Jahr 1836 vom Freiherren Vittinghoff-Schell als Wohngebäude für dessen Waldarbeiter errichtet und später mehrfach aus- und umgebaut. Zwischenzeitlich beherbergte das Gebäude eine Kaffeewirtschaft mit dem passenden Namen "Schöne Aussicht".

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK