Anreise/Anfahrt

schnell informiert

Diakoniewerk Essen

Diakoniewerk Essen
Bergerhauser Straße 17
45136 Essen
Telefon 0201 / 26 64 0
Fax       0201 / 26 64 199
E-Mail
Internet  

Beschreibung

Das Diakoniewerk Essen ist ein gemeinnütziger Träger von Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, für Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen, sowie für Hörgeschädigte, für Wohnungslose und Senioren. Das Diakoniewerk Essen bietet neben Beratungsdiensten für Familien und allein Erziehende auch Beratungsangebote für Wohnungslose, Suchtgefährdete und Straffällige sowie für Flüchtlinge und Migranten Das umfassende Beratungsangebot des Diakoniewerks Essen bietet neben vielfältigen individuellen Möglichkeiten der Beratung auch zahlreiche konkrete Hilfeleistungen. Dabei reicht das Spektrum der Arbeitsfelder von der Bezirkssozialarbeit über Fachberatungsangebote für Menschen in unterschiedlichen Notlagen bis hin zur Flüchtlings- und Migrantenberatung. Mit dem Kindertagesstättenreferat und dem Seniorenreferat unterstützt das Diakoniewerk Essen zudem professionell die Aktivitäten der einzelnen Kirchengemeinden.

Die Bahnhofsmission in EssenDie gemeinsam von Diakoniewerk und Caritasverband getragene Bahnhofsmission bietet neben umfangreichen Service- und Hilfeleistungen für Reisende ein breites Spektrum individueller und flexibler Beratungs- und Hilfeleistungen für Menschen in Notsituationen im und um den Essener Hauptbahnhof. Als Ansprechpartner vor Ort gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch aktiv auf hilfsbedürftige Menschen im Bahnhofsumfeld zu und bieten in Kooperation mit vielfältigen Facheinrichtungen auch verweisende Hilfen an. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Organisation von Hilfen für die so genannten "Bahnhofskinder".
Telefon: 0201 / 23 07 23

Hilfen für wohnungslose MenschenDie Kontakt- und Fachberatungsstellen für wohnungslose Frauen und Männer des Diakoniewerks und des Caritasverbandes bieten separate Aufenthalts- und Duschmöglichkeiten sowie umfassende Beratungs- und Hilfeangebote zur Erlangung und Sicherung von Unterkunft und Wohnraum. Räumlich getrennt Cafeteria-Bereiche mit Suppenküche sowie Kleiderkammern mit entsprechender Ausstattung zur Wäschereinigung runden das Angebot der Beratungsstellen ab. Zusätzlich stehen im Rahmen der individuellen und flexiblen Hilfe abgestufte Wohnmöglichkeiten von der Notschlafstelle über betreute Wohnformen bis zu stationären Einrichtungen mit Verselbstständigungs- und Trainingswohngruppen zur Verfügung.
Telefon: 0201 / 82 130 10

Das Angebot der SuchtberatungDie Suchtberatung des Diakoniewerks bietet im Beratungsstellenverbund mit der Caritas eine umfassende Beratung für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen und deren Angehörige. Dazu zählen die ambulante psychosoziale Betreuung und Krisenintervention, die Durchführung von ambulanter Suchtbehandlung, die Vermittlung in stationäre Entgiftungs- und Behandlungsformen sowie die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen.
Telefon: 0201 / 82 130 18

Beratung und Hilfe für Kinder, Jugendliche und FamilienIn einem Team unterschiedlicher Fachkräfte leisten die Sozialen Dienste des Diakoniewerks Essen fachübergreifende Hilfen aus einer Hand. Die Angebotspalette erstreckt sich hierbei von der Bezirkssozialarbeit mit allgemeiner Beratung in Fragen der Erziehung, der Einleitung und Begleitung erzieherischer Hilfen, der Jugendgerichtshilfe, der Trennungs- und Scheidungsberatung und der Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren bis hin zu gesetzlichen Betreuungen und Vormundschaften, dem Angebot des Führens freiwilliger Kontoverwaltungen und einem vielfältigen Engagement im "Stadtteilprojekt Altendorf".
Telefon: 0201 / 26 64 - 700
Bereitschaftstelefon:
Montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr,
freitags von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr.
Telefon: 0201 / 26 64 - 750

Evangelische Kindertagesstätten in EssenIn Essen gibt es zur Zeit 63 evangelische Kindertageseinrichtungen mit mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich über 4.500 Kinder aus fast 50 Nationen betreuen. Das Fachreferat Kindertageseinrichtungen des Diakononiewerks Essen bietet eine umfassende Fachberatung der Kindertagesstätten und ihrer Träger und veranstaltet Fortbildungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Telefon: 0201 / 26 64 800

Aktivitäten und Hilfen für SeniorenÄlterwerden hat viele Facetten - die heutige "Altersgeneration" ist bunter gemischt denn je. Das persönliche Selbstverständnis und die jeweiligen individuellen Möglichkeiten und Bedürfnisse von Senioren sind vielfältig. Das Diakoniewerk Essen nimmt in seiner Seniorenarbeit diese Entwicklung auf. Die Förderung persönlicher Kompetenzen sowie eine engagierte Wahrnehmung von gesellschaftlicher Verantwortung gehören ebenso zu den Aufgaben zeitgemäßer Seniorenarbeit wie die Bereitstellung professioneller Versorgungs- und Betreuungsangebote.
Telefon: 0201 / 26 64 - 115

Stadtteilprojekt AltendorfGemeinsam mit unseren Projektpartnern des Stadtteilprojekts Altendorf, Stadt Essen und ISSAB (Institut für stadtteilorientierte soziale Arbeit) der Universität Essen, wurde die Aufnahme des Essener Stadtteils Altendorf in das Landesförderprogramm "Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf" unterstützt. Mit den Projektpartnern sowie unterschiedlichsten Akteuren im Stadtteil wurden eine Reihe sogenannter "integrierter Handlungskonzepte" fach- und trägerübergreifend entwickelt. Unter Einbeziehung der Bewohner und Vernetzung unterschiedlicher Kräfte vor Ort wie Schulen, Kirchengemeinden, Kindertageseinrichtungen, örtlichen Wohnungsbaugesellschaften, Moscheevereinen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendkontaktbeamten der Polizei, Flüchtlingsinitiativen, Ortspolitik, der lokalen Agenda 21 und vielen anderen werden sich ändernde Bedarfe kontinuierlich ermittelt, Ressourcen sozialräumlich erschlossen, gebündelt und in einer Reihe konkreter Maßnahmen und Projekte zielgerichtet für den Stadtteil umgesetzt, wie etwa:

  • Diakoniestadtteilbüro Altendorf
  • Treffpunkt Altendorf
  • Altendorfer Stadtteilwerkstatt
  • Altendorfer Diakonieladen
  • Blickpunkt 101
  • EPSO (Evaluation präventiver und sozialräumlich orientierter Jugend- und Erziehungshilfen

Telefon: 0201 / 26 64 700

Die Einrichtungen des Diakoniewerks EssenIn den vielfältigen Einrichtungen und Heimen des Diakoniewerks Essen werden zur Zeit mehr als 1.000 Menschen fachgerecht betreut und begleitet. Dabei reicht das Spektrum der Arbeitsfelder von der Kindertagesstätte über spezielle Facheinrichtungen der Behinderten- und Wohnungslosenhilfe bis hin zu Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Senioren.

Das Wohnungsangebot des Diakoniewerks EssenNeben stationären Facheinrichtungen und betreuten Wohnformen bietet das Diakoniewerk Essen auch eine Vielzahl attraktiver Wohnungen mit spezieller Konzeption für:

  • Menschen mit Behinderungen
  • integrative Wohnprojekte für Menschen mit und ohne Behinderungen
  • Senioren

Betreutes Wohnen im Diakoniewerk EssenNeben stationären Facheinrichtungen und behinderten- und seniorengerechten Wohnungen bietet das Diakoniewerk Essen auch über Angebote im Bereich betreuter Wohnformen mit spezieller Konzeption für:

  • Jugendliche und Erwachsene
  • Menschen mit geistiger Behinderung
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Menschen in Not

Freizeiten und ErholungsmaßnahmenDas Diakoniewerk Essen bietet ein umfangreiches Programm an Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche, Familien und Senioren im In- und Ausland. Darüber hinaus organisieren wir Erholungsreisen für Pflegebedürftige mit ihren Angehörigen und die Kinder-Stadtranderholung in den Sommerferien. Externen Freizeit- und Tagungsgruppen steht das komplett behindertengerecht ausgestattete Freizeithaus Bremervörde zur Verfügung.
Telefon: 0201 / 26 64 802

Fortbildungsveranstaltungen