BELLA DONNA  Drogenberatung für Mädchen und Frauen

BELLA DONNA  Drogenberatung für Mädchen und Frauen
Kopstadtplatz 24-25
45127 Essen
Telefon 0201-24 84 17-1/-2
0201 / 24 08 883
Fax       0201 / 22 28 72
E-Mail

Beschreibung

Die Beratungsstelle richtet sich mit allen Angeboten ausschließlich an Mädchen und Frauen, an Frauen mit Kindern und in der Schwangerschaft. Ziel unserer Arbeit ist, Mädchen und Frauen darin zu unterstützen, eigene Entscheidungen für die Gestaltung ihres Lebens zu treffen. Dabei gehen wir davon aus, dass jedes Mädchen und jede Frau über eigene Stärken und Fähigkeiten verfügt. Deshalb knüpfen wir an bestehende Ressourcen einer jeden einzelnen an, um sie darin zu bestärken ihre eigenen Kräfte zu erkennen und für sich positiv zu nutzen.

Frauenspezifische Suchtarbeit bedeutet:

  • Mädchen und Frauen einen adäquaten Rahmen zu bieten, um sich mit Sucht, Drogenkonsum und ihrer Lebenssituation auseinander zu setzen.
  • Die Sucht von Mädchen und Frauen nicht allein als individuelles Problem zu begreifen, sondern im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Strukturen und Anforderungen zu sehen.
  • Eine Auseinandersetzung der Mitarbeiterinnen mit dem Wandel des gesellschaftlichen und individuellen Frauenbildes.

Angebotsstruktur:BELLA DONNA bietet ausschließlich Ambulante Angebote in Form von Beratung, Gruppenangeboten und ambulant Betreutes Wohnen.

Telefonzeiten:
Montags von 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstags und donnerstags von 9:30 Uhr - 11:00 Uhr
0201/ 240 888 3/-4
Offene Sprechstunde:
Montags von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr
Gesprächsgruppe für Frauen:  Mittwochs von 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Weitere Gruppentermine: Bitte erfragen

Ambulante Angebote:
Zielgruppen:

  • Drogenkonsumierende/drogengefährdete Mädchen und Frauen
  • Substituierte Frauen
  • Drogenkonsumierende / substituierte Frauen mit Kindern und in der Schwangerschaft
  • Drogenfrei lebende Frauen in der Nachsorge
  • Angehörige Mädchen und Frauen

Angebote:

  • Beratung und Betreuung zu Entgiftungs-, Entwöhnungs- und Substitutionsbehandlungen
  • Beratung zu Schwangerschaft, Mutterschaft und Kindererziehung
  • Psychosoziale Betreuung
  • Nachsorgebetreuung
  • Gesprächsgruppe für Frauen
  • Kinderbetreuung
  • Betreutes Einzelwohnen
  • Mütter-Unterstützungs-Training
  • Angehörigenberatung
  • Prävention für suchtgefährdete Mädchen und Frauen
  • Präventions- und Informationsveranstaltungen für Gruppen
  • Streetwork auf dem Drogenstrich
  • Informationsveranstaltungen für MultiplikatorInnen
  • Freizeitaktivitäten

Stationäre und teilstationäre Angebote:
keine Angebote

Kostenträger / Kosten: Stadt Essen
Landschaftsverband Rheinland LVR
Spenden

Anzahl ambulanter Plätze:
Ambulant betreutes Wohnen: 10

Anzahl teilstationärer und stationärer Plätze: keine

Ansprechpartnerinnen:
Renate Kreke
Christa Heedt
Steffi Böcker
Betreutes Wohnen: Judith Scherotzki