Logo: Diakoniewerk Essen

Anreise/Anfahrt

Diakoniewerk Essen - Haus Wendelinstraße

Diakoniewerk Essen - Haus Wendelinstraße
Wendelinstraße 30
45307 Essen
Telefon 0201 / 43 79 380
Fax       0201 / 43 79 388
E-Mail

Beschreibung

Stationäre Hilfe gem. §§ 67-69 SGB XII

Das Haus Wendelinstraße bietet kurz- und mittelfristige Wohnmöglichkeiten für Menschen, die keine eigene Wohnung haben und Unterstützung bei der Gestaltung des Lebens benötigen, da sie aufgrund einer schwierigen persönlichen Lebensgeschichte, oft in Verbindung mit einer Suchtproblematik, in einer eigenen Wohnung zur Zeit nicht mehr zurecht kommen.

Durch einen festen Rahmen, differenzierte Freizeit- und Betreuungsangebote speziell auch für suchtkranke Menschen, durch gegenseitige Unterstützung innerhalb der Wohngruppen und durch die Beratung von Fachkräften finden sie hier ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Hilfeangebot. Es werden mit den Bewohnern Lösungsansätze entwickelt, die ihnen Raum bieten, die Probleme und Konflikte der eigenen Situation zu reflektieren und alternative Handlungsstrategien zu finden, um so gezielt auf selbstständiges Wohnen vorbereitet und ins Arbeitsleben (wieder-) eingegliedert zu werden.

Verknüpfung zu anderen Sozialträgern und Hilfsangeboten: Einrichtungen gem. § 53 SGB XII und § 67 SGB XII, ambulante Diensten, Bewährungshilfe, Justizvollzugsanstalten, Beratungsstellen, Krankenhaussozialdienste, sowie dem Diakoniewerk Rheinland und dem Fachverband Gefährdetenhilfe.

Die Trägerin der Einrichtung ist die Diakoniewerk Essen gemeinnützige Gefährdetenhilfe GmbH.

Angebotsstruktur:

  • Stationäre Hilfe (Wohnen) für Frauen und Männer, gem §§ 67-69 SGB XII
  • Clearing- und Motivationsphase
  • Vermittlung in weiterführende Hilfsangebote
  • Suchtmittelfreie Wohnbereiche und Arbeit mit rückfälligen Klienten

Ambulante Angebote:
keine Angaben

Stationäre und teilstationäre Angebote

  • Vollstationäre Hilfe für Frauen und Männer zwischen 18 und 65 Jahren
  • Wohntraining in Aufnahme- ,Trainings- und Verselbstständigungsphase
  • Vermittlung von lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Hilfen zur Arbeit und Tagesstruktur, Freizeitangebote 
  • Clearing - und Motivationsphase, ggfs. Vermittlung in weiterführende Angebote
  • Entwicklung und Umsetzung von individuellen Hilfeplänen

Die Aufnahme erfolgt in der Regel zeitnah nach einem Vorstellungsgespräch.
Ihre Ansprechpartner:
Frau Agnello, Frau Kirsch, Herr Kötter
Tel.: 0201/ 4379380 und Fax: 0201 / 4379388

Kostenträger / Kosten: Kostenträger der stationären Hilfe gem. §§ 67-69 SGB XII sind die überörtlichen Träger der Sozialhilfe. Die Antragstellung erfolgt mit der Aufnahme im Haus Wendelinstraße.

Anzahl ambulanter Plätze:
keine Angaben

Anzahl teilstationärer und stationärer Plätze:
55 Plätze

Ansprechpartner:
Martin Kötter, Einrichtungsleiter