Presseeinladung/ Fototermin: "Keine Atempause – Bewegungen und Subkulturen" - Essener Kulturinstitute stellen Programm für die 2. Jahreshälfte vor

Donnerstag, 18. August, 12 Uhr, Haus der Essener Geschichte/ Stadtarchiv, Ernst-Schmidt-Platz 1 ### Termin wurde abgesagt ###

11.08.2016

Zum dritten Mal haben sich Freie Szene und städtische Kultureinrichtungen unter einem gemeinsamen Thema zusammengefunden. Im Jahr 2016 heißt es: "Keine Atempause – Bewegungen und Subkulturen"

Ankerprojekt ist die Ausstellung "Rock und Pop im Pütt" des Ruhr Museums, die an die wegweisenden Beiträge Essens zur deutschen Geschichte der populären Musik, wie die Essener Songtage oder den Rockpalast in der Grugahalle, erinnert.

Darüber hinaus haben die beteiligten Institutionen unter Federführung des Kulturbüros auch für die zweite Jahrshälfte ein spannendes und interessantes Programm zusammengestellt.

Neben Konzerten, Theaterstücken, Ausstellungen, Lesungen und Vorträge werden auch Exkursionen und Workshops angeboten. Darüber hinaus enthält das Programm auch Poetry Slam Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Streetart-Projekts "Urban Fine Art Meeting".

Im Pressegespräch möchten wir Ihnen das Veranstaltungsprogramm des zweiten Halbjahres 2016 vorstellen.

Ihre Gesprächspartnerinnen und -partner sind Vertreterinnen und Vertreter der folgenden Kultureinrichtungen:

  • Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur,
  • Atelierhaus Schützenbahn,
  • Goethebunker,
  • Haus der Essener Geschichte/ Stadtarchiv,
  • Kunsthaus Essen,
  • Kulturzentrum Schloss Borbeck,
  • Museum Folkwang,
  • Pact Zollverein,
  • Ruhr Museum,
  • Stadtbibliothek Essen,
  • Studio-Bühne Essen,
  • Theater und Philharmonie Essen,
  • Theater Testh,
  • Volkshochschule Essen,
  • WBK Essen,
  • Zeche Carl.

Ihre Gastgeber sind Andreas Bomheuer, Geschäftsbereichsvorstand Kultur, Integration und Sport, und Dr. Bernd Mengede, Leiter des Kulturbüros und des Kulturzentrums Schloß Borbeck.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK