Presseeinladung/ Fototermin: Verbesserung der Schwimmfähigkeit von Kindern in Essen - Kooperation zwischen Universität Duisburg-Essen, ESPO und Stadt Essen

Donnerstag, 13. Oktober, 12 Uhr, Cafeteria des Sport- und Gesundheitszentrums Nord-Ost-Bad, Schonnebeckhöfe 60

10.10.2016

Schwimmen zu lernen ist für Kinder in Deutschland keine Selbstverständlichkeit mehr. Laut Robert Koch-Institut kann jedes sechste Kind im Grundschulalter zwischen sieben und zehn Jahren nicht schwimmen. Diese Entwicklung ist auch in Essen spürbar. Aktuell und in den kommenden Jahren wird das Problem durch den Flüchtlingszustrom noch einmal verstärkt.

Die Universität Duisburg-Essen, der Essener Sportbund (ESPO) und die Stadt Essen haben daher gemeinsam den akuten Handlungsbedarf analysiert und konkrete Maßnahmen vereinbart, um das Lernangebot für Kinder zielgerichtet zu optimieren.

Einzelne Maßnahmen möchten wir Ihnen gerne im Rahmen des Pressegesprächs vorstellen.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Andreas Bomheuer, Geschäftsbereichsvorstand Kultur, Integration und Sport,
  • Peter Renzel, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Soziales,
  • Professor Ulf Gebken, Fakultät für Bildungswissenschaften - Arbeitsbereich Sozialwissenschaften des Sports, Universität Duisburg-Essen,
  • Klaus Diekmann, Vorstand Essener Sportbund e.V.,
  • Wolfgang Rohrberg, Geschäftsführer des Essener Sportbund e.V..

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK