Presseeinladung/ Fototermin: Ameise Anni wirbt für Klimaschutz - Kita-Umweltprojekt startet mit Theaterpremiere

Donnerstag, 12. Januar, 10 Uhr, Städtische Kindertagesstätte, Brassertstraße 33

10.01.2017

Umweltbildung fängt bei den Kleinsten an. Deshalb laufen im Jahr der "Grünen Hauptstadt Europas" in 49 städtischen Kitas Projekte, die sich mit der Natur und ihrem Schutz auseinandersetzen. Leitfigur der insgesamt rund 200 Einzelaktionen ist die Ameise Anni alias Veronika Maruhn. Die bekannte Essener Aktionskünstlerin vom "Theater Zebula" hat eigens ein Kindertheaterstück entwickelt, mit dem sie die Kinder für den Umweltschutz begeistern will. Anni, die Ameise, in deren Kostüm Maruhn schlüpft, wird dabei zum Botschafter für den Umweltschutz.
Finanziell gefördert wird das Projekt vom Projektbüro "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017" (GHE). Mit einer kurzen Begrüßungsansprache wird Oberbürgermeister Thomas Kufen das Signal für den stadtweiten Start des Projektes geben.

Die Theateraktion dauert etwa 45 Minuten, danach haben Sie Gelegenheit, mit der Schauspielerin Veronika Maruhn, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Umweltdezernentin Simone Raskob, Sozialdezernent Peter Renzel sowie den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und Einzelheiten zu den geplanten Aktionen zu erfahren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Jugendamt der Stadt Essen
I. Hagen 26
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 51002
Fax: +49 201 88 51101

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK