Plakat für Graffitti Festival Hafendampf Crew

Presseeinladung/ Fototermin: Hafendampf No.7 – Graffiti Festival Essen

Samstag, 27. Juli und Sonntag 28. Juli, jeweils ab 11 Uhr, unter der A 42 im Stadthafen Essen, Hafenstraße.

19.07.2019

Mitten im Herzen der Stadt Essen wird am Samstag (27.7.) sowie am Sonntag (28.7.) unter der A 42 im Stadthafen Essen, Hafenstraße, ein öffentlicher Raum für Künstlerinnen und Künstler und aktive Sprayerinnen und Sprayer geschaffen, damit sie sich legal ihrer Graffiti Kunst widmen können. Geladene Sprayerinnen und Sprayer aus Essen, dem Ruhrgebiet, Deutschland und über die Grenzen Deutschlands hinaus gestalten die zwölf großen Brückenpfeiler der A 42 und die etwa 30 mal 10 Meter große Abschlusswand neu. Veranstalter sind die Sprayerinitiative Essen und das Jugendamt der Stadt Essen.

Bisher sind folgende Künstlerinnen und Künstler mit dabei: Anna T-Iron, Birne, Bobby Analog, Choko, Coke, Coconut, Cva Crew, Dater127, Demon, Dxtr, Endzeit, Fnack, Felix & Matthias Gebhart, Hacf Crew, Hrvb, Ifm Crew, Kayo, KJ263, Magic, Mero, Most, Mynt, Morethanwords, Nomad, Qumi, Rait, Random Exp, Rookie, Semor, Tank, Tris, Top Notch, Tka Crew, Ursula Meyer und Weis.

Ein Brückenpfeiler wird zudem komplett von Jugendlichen aus Essen gestaltet, die im Rahmen eines kostenlosen Workshops unter der Leitung des Kunstpädagogen Martin Domagala, ein Motiv entwickelt haben. Der Workshop wurde im Rahmen der Landesinitiative Kulturrucksack NRW gefördert.

Erklärtes Ziel bei der größten Freiluftgalerie des Landes ist es, einen Dialog zwischen der Gesellschaft und den Künstlerinnen und Künstlern zu schaffen. Ganz nebenbei soll ein gemeinschaftlich erarbeitetes Gemälde entstehen, welches die ein oder andere graue Ecke der Stadt verschwinden lässt. Unterstützt wird das Festival von: Montana Cans, MEG, Remondis Recycling GmbH, Kulturbüro der Stadt Essen, Julius-Leber-Haus und Straßen NRW.

Im Rahmen der Veranstaltung steht Ihnen Geraldine Böttcher vom Jugendamt der Stadt Essen als Ansprechpartnerin vor Ort zur Verfügung.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein und freuen uns über Ihr Kommen!

Zum Hintergrund Kulturrucksack NRW:

Mit dem Kulturrucksack NRW sollen insbesondere Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren die kulturelle Vielfalt des Landes kennenlernen, die Kultur- und Bildungslandschaft entdecken können und mit ihrer eigenen Kreativität bereichern. Das Landesprogramm wird als Arbeitsschwerpunkt sowohl in der Kultur- als auch in der Jugendpolitik in gemeinsamer Verantwortung umgesetzt. Es soll Kommunen und Kultureinrichtungen darin unterstützen, ein attraktives und altersgemäßes Bildungs- und Kulturangebot für Kinder und Jugendliche zu entwickeln und dabei insbesondere die Teilhabemöglichkeiten auch für junge Menschen aus bildungsfernen Milieus verbessern.

Herausgeber:

Jugendamt der Stadt Essen
I. Hagen 26
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 51002
Fax: +49 201 88 51101

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK