Einladung zum Pressetermin: Präsentation der neuen "Materialien für den Unterricht – Stadtgeschichte 4" zum Thema "Essen im Ersten Weltkrieg am Beispiel ausgewählter Quellen"

Donnerstag, 23. April, 14 Uhr, Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv, Raum S.04 UG (Seminarraum 1)

16.04.2015

Der gerade erschienene vierte Band der Reihe "Materialien für den Unterricht – Stadtgeschichte" zum Thema "Essen im Ersten Weltkrieg am Beispiel ausgewählter Quellen" ist bereits das zweite Projekt des Hauses der Essener Geschichte, das sich im Rahmen der Historischen Bildungsarbeit der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg widmet. Bereits im Gedenkjahr 2014 konnte eine Ausstellung zum Thema "Essener Schulen im Ersten Weltkrieg" im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen dem HdEG und dem Burggymnasium gezeigt werden.

Der vorliegende Quellenband ermöglicht Schülerinnen und Schülern sich kritisch mit der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" an Hand von Originalquellen auseinanderzusetzen. Die Quellen stammen überwiegend aus dem Stadtarchiv und umfassen Briefe, Tagebücher, Fotos, Postkarten und Ausschnitte aus unterschiedlichen Zeitungsartikeln. Sie werden ergänzt durch Quellen aus weiteren Essener Archiven (zum Beipiel Rotkreuz-Museum, Historisches Archiv Krupp, Ruhrmuseum).

Im Mittelpunkt der Quellensammlung stehen die Situation der Essener Bevölkerung an der "Heimatfront" und die Erlebnisse der Soldaten an der Front.

Im Rahmen eines Pressetermines möchten wir Ihnen das Projekt präsentieren. Als Gesrächspartnerinnen und Gesprächspartner stehen Ihnen zur Vergügung:

  • Dr. Klaus Wisotzky, Leiter des Hauses der Essener Geschichte/Stadtarchiv,
  • Monika Josten, Historische Bildungsarbeit, Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv,
  • Dorothea Bessen, Historikerin,
  • Lukas Simon, Lehrer am Gymnasium Essen Borbeck.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen beantwortet im Haus der Essener Geschichte, Monika Josten, Telefon: 88-41317 oder per Mail: monika.josten@hdeg.essen.de

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK