Presseeinladung/Fototermin: 150 Erstwähler treffen beim "Speed Debating" auf Essener OB-Kandidaten

Mittwoch, 2. September, 13.15 Uhr, Weststadthalle, Thea-Leymann-Straße 23

31.08.2015

Rund 150 Schülerinnen und Schüler aus den unterschiedlichsten Essener Stadtteilen und Schulformen erwarten die Veranstalter vom Essener Jugendamt zu einem "Speed Debating" mit Essener Oberbürgermeister-Kandidatinnen und –Kandidaten der verschiedenen politischen Parteien. Darunter Gönül Eglence (DIE GRÜNEN), Wolfgang Freye (DIE LINKE), Anja Körber-Giovanelli (EINZELKANDIDATIN),Thomas Kufen (CDU), Sandra Lück (PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ), Jürgen Lukat (DIE PARTEI), Siw Mammitzsch (DKP), Reinhard Paß (SPD), Christian Stratmann (FDP) lässt sich durch Martin Hollinger (FDP) vertreten.

Bei dem "Speed-Debating" haben Essener Erstwählerinnen und -wähler Gelegenheit, in Kleingruppen die Kandidatinnen und Kandidaten in Kurzgesprächen kennenzulernen. Ein Gesprächs-Intervall dauert sieben Minuten anschließend haben die die Schülerinnen und Schüler drei Minuten Zeit, den nächsten Kandidaten aufzusuchen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden von speziellen Klassenmoderatorinnen und -moderatoren anhand des vorhandenen Wahlmaterials über politische Programme und Haltungen informiert. Auf dieser Grundlage entwickelten sie Fragen, die sie den Politikern im Rahmen des "Speed Debating" stellen werden.

Hintergrund:
Die Veranstaltung soll Erstwählerinnen und -wähler für kommunalpolitische Zusammenhänge interessieren und sie motivieren, bei der anstehenden Oberbürgermeister-Wahl ihr Votum abzugeben. Dabei sollen sie ihre Beteiligung als Chance begreifen, ihre eigenen Interessen durch die zu wählenden Kandidatinnen und Kandidaten einzubringen und zu verwirklichen. Die Methode des "Speeddatings" ist hierbei eine jugendgemäße Form Menschen kennenzulernen, der eigenen Neugierde, der Begeisterung, aber auch kritischen Impulsen nachzugehen.

Im Anschluss an den Fototermin haben Sie Gelegenheit, sich im Gespräch mit den jugendlichen Erstwählerinnen und -wählern, den Kandidatinnen und Kandidaten und den Organisatoren vom Jugendamt einen Eindruck über den Verlauf der Veranstaltung zu machen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK