Presseeinladung/ Fototermin: "Gegen den Strom": Gemeinschaftsthema der Essener Kultureinrichtungen – Programm für das zweite Halbjahr

Donnerstag, 10. September, 10.30 Uhr, Studio-Bühne Essen, Korumhöhe 11

07.09.2015

Konzerte, Schauspiel, Lesungen, Vorträge – ein abwechslungsreiches Programm zum Thema "Gegen den Strom – Originale, Exzentriker, Nonkonformisten" haben die städtischen Essener Kultureinrichtungen in Kooperation mit der Freien Szene auch für die zweite Jahreshälfte zusammengestellt.

Die im letzten Jahr erstmals vom Kulturbüro der Stadt Essen initiierte Zusammenarbeit von 18 Kulturhäusern ermöglicht es wieder, ein facettenreiches Thema aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zu erfassen und mit den verschiedensten künstlerischen Mitteln darzustellen. Leitprojekt des Programms "Gegen den Strom" im zweiten Halbjahr ist die Ausstellung "Der Schatten der Avantgarde - Rousseau und die vergessenen Meister" im Museum Folkwang.

Daneben gibt es eine Fülle kultureller Veranstaltungen, dokumentarisch-informativ wie auch unterhaltsam, die wir Ihnen im Pressegespräch gern vorstellen möchten.

Ihre Gesprächspartnerinnen und –partner sind:

  • Dr. Bernd Mengede, Leiter des Kulturbüros und des Kulturzentrums Schloß Borbeck,
  • Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Einrichtungen:
    • Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur,
    • Folkwang Kammerorchester Essen,
    • Folkwang Musikschule,
    • Forum Kunst und Architektur,
    • Goethebunker,
    • Haus der Essener Geschichte/ Stadtarchiv,
    • Jazz-Offensive Essen (JOE),
    • Kulturzentrum Grend e.V.,
    • Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI),
    • Kulturzentrum Schloß Borbeck,
    • Kunstverein Ruhr e.V.,
    • Museum Folkwang,
    • Studio-Bühne Essen,
    • Theater und Philharmonie Essen,
    • Theater im Rathaus,
    • Volkshochschule Essen,
    • Zentralbibliothek Essen,
    • Zeche Carl.

Um Ihnen einen Eindruck von der Bandbreite des Programms zu vermitteln, wird Volker Niehusmann, Dozent an der Folkwang Musikschule, vor Beginn des Pressegesprächs ein Stück auf der Barockgitarre spielen, und im Anschluss an das Gespräch gibt es eine kleine szenische Darbietung der gastgebenden Studio-Bühne Essen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK