Presseeinladung/ Fototermin: Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und Jugendamt suchen Gastfamilien und Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Dienstag, 24. Mai, 12.30 Uhr, Raum 14.23, Rathaus, Porscheplatz

19.05.2016

Sie kommen aus Syrien, Afghanistan und verschiedenen afrikanischen Ländern, wie beispielsweise Eritrea, und sind meist männlich und zwischen 15 und 18 Jahre alt. Auf ihrer manchmal Jahre währenden Flucht vor Krieg und Völkermord in ihren Heimatländern haben sie Entbehrungen, Gewalt und lebensbedrohliche Situationen überstanden. In der Obhut des Essener Jugendamtes leben die jungen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in verschiedenen Einrichtungen der Essener Jugendhilfe. Damit sie in Essen heimisch werden und eine längerfristige Perspektive entwickeln, brauchen die jungen Menschen aufgeschlossene Essener, die sie als Gastfamilien aufnehmen oder eine Vormundschaft übernehmen wollen.

Über das weitere Vorgehen wollen wir Sie in einem Pressegespräch informieren.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Peter Renzel, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Soziales,
  • Dr. Björn Enno Hermans, Geschäftsführer Sozialdienst katholischer Frauen (SkF),
  • Annette Berg, Leiterin Jugendamt Essen,
  • Petra Rosen, Leiterin Fachbereich stationäre Jugendhilfe (SkF),
  • Frederike Johanning-Fischer, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (SkF),
  • Susanne Schreinert, Jugendamt Essen,

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herausgeber:

Jugendamt der Stadt Essen
I. Hagen 26
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 51002
Fax: +49 201 88 51101

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK