"Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" in Öl

Ruhrstadtmaler® Ariyadasa Kandege zeigt Gemälde im Essener Kulturfenster

29.07.2016

Das Kulturbüro der Stadt Essen präsentiert seit Jahren in der nördlichen Innenstadt das "Kulturfenster" im GenerationenKult-Haus Essen (GeKu-Haus). Im monatlichen Wechsel können Künstlerinnen und Künstler aus Essen dort ihre Arbeiten ausstellen, beginnend an jedem ersten Mittwoch im Monat.

Der Ruhrstadtmaler® Ariyadasa Kandege präsentiert ab dem 3. August unter anderem sein neues Werk zum Thema "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" in Öl auf Leinwand. Das Gemälde zeigt eine detailreiche Ansicht der Essener Stadtlandschaft aus der Vogelperspektive von der City bis zu den grünen Ruhrhöhen im Süden.

Die Ausstellung im Kulturfenster im GeKu-Haus, Viehofer Straße 31, Essen-City dauert bis zum 6. September 2016.

Zum Künstler

Ariyadasa Kandege wurde in Sri Lanka geboren. Ein Job in der Tourismusbranche ebnete ihm 1979 den Weg nach Deutschland, wo er an der Universität Duisburg-Essen seinen Wunschtraum erfüllte, Kunstmalerei zu studieren. Doch Familie und Beruf drängten seine künstlerischen Ambitionen lange Zeit in den Hintergrund. Erst nachdem die drei Kinder aus dem Haus waren, konnte Kandege seine Passion verwirklichen und sich 2004 als hauptberuflicher Kunstmaler selbständig machen. In seinem Atelier im Unperfekthaus begann er damals, inspiriert durch die Bewerbung der Stadt Essen zur Kulturhauptstadt Europas, mit einem auf die Stadt Essen zentrierten Bilderzyklus, der die an dieser Bewerbung beteiligten Ruhrgebietsstädte aus der Vogelperspektive porträtiert und zwar jeweils mit der Skyline von Essen am Horizont. Verschiedene Ausstellungen, unter anderem im Essener Kulturfenster, fanden ein beachtliches Echo in der lokalen Presse und einigen TV-Berichten. Auch die rasche Verbreitung der Nachdrucke seiner Ruhrstadtansichten machte ihn bald als Ruhrstadtmaler bekannt, so dass ihm dieser Titel 2009 als Wortmarke zuerkannt wurde.

Das Kulturfenster

Essener Künstlerinnen und Künstler, die ihre Arbeiten ebenfalls gerne im Kulturfenster ausstellen würden, sind herzlich eingeladen sich beim Kulturbüro zu bewerben.

Herausgeber:

Kulturbüro der Stadt Essen
Hollestraße 3 - Gildehof
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 41211
Fax: +49 201 88 41111
E-Mail: kulturbuero@essen.de
URL: Kulturbüro der Stadt Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de