Eurodesk: Mehr Europa für die Jugend

Fachkräfte des europäischen Jugendaustausches kommen nach Essen

14.03.2017

Von Donnerstag, 16. März, bis Sonntag, 19. März, treffen sich in Essen 50 Eurodesk-Koordinatorinnen und -Koordinatoren aus 34 Ländern zum europäischen Eurodesk-Netzwerktreffen im Unperfekthaus. Das Eurodesk-Beratungsnetzwerk zeigt jungen Menschen Möglichkeiten auf, das europäische Ausland kennenzulernen, sich dort zu engagieren, zu arbeiten oder sich weiterzubilden, beispielsweise durch Workcamps, Freiwilligendienste, Jugendbegegnungen und vieles mehr.

Die europäische Idee stärken und weiterentwickeln

In einer Zeit, in der die europäische Idee in Frage gestellt wird und nationalistische Gruppierungen immer stärker werden, ist die Begegnung junger Menschen in Europa wichtiger denn je. Im persönlichen Austausch über Ländergrenzen hinweg erfahren und erleben junge Menschen Europa, sie lernen unterschiedliche Ansichten und Meinungen kennen. Jugendliche, die im Ausland gelebt und dort Freundschaften geschlossen haben, entwickeln ein größeres europäisches Bewusstsein. Friedensbildung geht über Begegnung.

Jugendliche für Europa begeistern

Vier Tage lang werden die Eurodesk-Fachkräfte ihre Erfahrungen austauschen und beraten, wie sie ihre Arbeit effektiver und zielgerichteter gestalten können, um junge Menschen für einen Auslandsaufenthalt oder ein ehrenamtliches Engagement im europäischen Rahmen zu begeistern. In Diskussionen mit Vertreterinnen und Vertretern von EU-Kommission und dem deutschen Bundesjugendministerium wird es um die Frage gehen, wie sich Jugendliche stärker mit Europa identifizieren und sich für die Umsetzung der europäischen Idee stark machen können.

Gastgeber Essen: internationale und "Grüne Hauptstadt Europas"

Das europäische Netzwerktreffen findet in Essen statt und wird vom regionalen Eurodesk-Partner – dem Jugendamt der Stadt Essen – unterstützt. Das Jugendamt bietet Jugendlichen zahlreiche Teilhabemöglichkeiten im Rahmen von internationalen Jugendbegegnungen an und ist federführend in der lokalen Vernetzung der Arbeit mit den örtlichen Akteuren der internationalen Jugendarbeit.

Die internationale Jugendarbeit kann in Essen auf eine jahrzehntelange Tradition zurück blicken: das Jugendamt der Stadt Essen organisiert seit nunmehr 30 Jahren regelmäßig und alljährlich das "Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte" mit aktuell sieben Twin Cities zu wechselnden jugendgerechten Themen. Fachkräfteaustausch und die Jugendmobilitätsberatung als lokale Eurodesk-Servicestelle erweitern die Angebotspalette des Essener Jugendamtes.

Zum Hintergrund:

Eurodesk ist ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk mit Nationalagenturen in 34 europäischen Ländern. Die Beratung zu Auslandsaufenthalten ist kostenlos, trägerübergreifend und neutral. Eurodesk Deutschland wird durch das EU-Programm "Erasmus+" sowie durch nationale Ministerien gefördert – in Deutschland durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Eurodesk Deutschland ist ein Projekt von "IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.". Weitere Informationen gibt es unter www.rausvonzuhaus.de.

Herausgeber:

Jugendamt der Stadt Essen
Vereinstraße 2
45121 Essen
Telefon: 0201/88-51107
Fax: 0201/88-51705
E-Mail: peter.herzogenrath@jugendamt.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de