Sportmeisterehrung, Ehrung der Jugend-, Junioren- und Schülerbesten, Kategorie Kampfsport. Sportmeisterehrung, Ehrung der Jugend-, Junioren- und Schülerbesten, Kategorie Kampfsport. Foto: Peter Prengel

Oberbürgermeister Thomas Kufen (2.v.l.) zeichnet bei der Sportmeisterehrung die Elite- und Leistungsklasse im Kanusport aus. Foto: Peter Prengel, Stadt Essen, 03.04.2017 Oberbürgermeister Thomas Kufen (2.v.l.) zeichnet bei der Sportmeisterehrung die Elite- und Leistungsklasse im Kanusport aus. Foto: Peter Prengel, Stadt Essen, 03.04.2017

Dankesworte bei der Sportmeisterehrung von Max Rendschmidt, Zweifacher Goldmedaillengewinner im Kanurennsport bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Dankesworte bei der Sportmeisterehrung von Max Rendschmidt, Zweifacher Goldmedaillengewinner im Kanurennsport bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Foto: Peter Prengel

Sportmeisterehrung 2017 - Programmpunkt des GOP Varieté-Theater Essen. J-Ropes "Springseil", Sportmeisterehrung 2017 - Programmpunkt des GOP Varieté-Theater Essen. J-Ropes "Springseil", Foto: Peter Prengel

Sportmeisterehrung mit neuem Rekord

Über 200 Sportlerinnen und Sportler für hervorragende Leistungen ausgezeichnet

04.04.2017

Mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler - so viele wie noch nie - sind gestern Abend (3.4.) als Essens Sportmeisterinnen und Sportmeister geehrt worden. Hinter den sportlichen Talenten der Stadt stehen wiederum unzählige Ehrenamtliche - ob als Trainerinnen und Trainer oder Aktive im Vereinswesen. Den Essener Sport als "Einsatz vieler für viele" würdigte Oberbürgermeister Thomas Kufen deshalb bei seiner Hochachtung für die sportlichen Leistungen, das Durchhaltevermögen, die Disziplin und den unermüdlichen Ehrgeiz der Sportlerinnen und Sportler ganz besonders: "Erfolgreicher Sport braucht die richtigen Rahmenbedingungen und dazu zählt maßgeblich eine gute Sportinfrastruktur. Neben den Sportstätten und der Ausrüstung macht die Betreuung durch die Verantwortlichen in den Vereinen sportliche Erfolge aus. Deshalb gilt mein Dank hier auch den Vereinsvorständen, Trainern und Gruppenleitern sowie den Dachverbänden im Sport, allen voran dem Essener Sportbund ESPO, der als Dachverband der Vereine wertvolle Unterstützung und Hilfestellungen bietet, und den Leistungszentren, die in Essen beheimatet sind und Großartiges leisten. Ohne die Sponsoren und Förderer der Essener Sportszene wäre heute manch ein Wettkampf nicht mehr durchzuführen, auch sie investieren in die Essener Sportszene und machen damit sportliche Erfolge erst möglich", richtete das Stadtoberhaupt seinen Dank an die Verantwortlichen vor und hinter den Kulissen des Essener Sports.

Die Teamleistung machte auch Max Rendschmidt als Erfolgsformel des Sports in Essen aus. Stellvertretend für alle ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler bedankte sich der Doppel-Olympiasieger von 2016 für die Ehrung durch die Stadt Essen: "Wir Sportler sind stolz darauf, dass wir unseren Teil zur erfolgreichen "Sportstadt Essen" beitragen konnten. Wir wollen auch künftig mit guten Leistungen dafür sorgen, dass die Liste bei der kommenden Sportmeisterehrung weiterhin lang bleibt", versprach der Kanute, der für die Kanu-Sportgemeinschaft Essen e.V. startet.

In diesem Jahr konnten sportliche Talente Essener Sportmeisterinnen oder -meister werden, die an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro teilgenommen haben, einen 1., 2. oder 3. Platz bei Welt- oder Europameisterschaften erzielt oder eine Deutsche oder Internationale Deutsche Meisterschaft erreicht haben oder vom Bundespräsidenten mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurden. Die Kriterien gelten gleichermaßen für die Elite- und Leistungsklasse als auch für die Junioren-, Jugend- und Schülerklassen. Das Ehrungskomittee, bestehend aus Oberbürgermeister Thomas Kufen und Ratsherr Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für die Sport- und Bäderbetriebe Essen, zeichnete 207 Essener als Sportmeisterinnen und –meister des Jahres 2016 mit der Plakette für hervorragende sportliche Leistungen aus.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de