Ausstellungseröffnung "Radschnellweg Ruhr" im Essener Rathausfoyer. V.r.n.l.: Ronald Graf, Leiter Amt für Stadtplanung und Bauen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Thomas Pott, RVR, Teamleiter Mobilität, Ulrich Malburg, MBWSV, Leiter Referat Nahmobilität, Christian Wagener, Radverkehrsbeauftragter und Christoph Neumann, Straßen NRW, Abteilungsleiter Planung. Ausstellungseröffnung "Radschnellweg Ruhr" im Essener Rathausfoyer. V.r.n.l.: Ronald Graf, Leiter Amt für Stadtplanung und Bauen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Thomas Pott, RVR, Teamleiter Mobilität, Ulrich Malburg, MBWSV, Leiter Referat Nahmobilität, Christian Wagener, Radverkehrsbeauftragter und Christoph Neumann, Straßen NRW, Abteilungsleiter Planung. Foto: Peter Prengel

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Ausstellungseröffnung "Radschnellweg Ruhr" im Essener Rathausfoyer Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Ausstellungseröffnung "Radschnellweg Ruhr" im Essener Rathausfoyer Foto: Peter Prengel

Ausstellung zum Radschnellweg Ruhr RS1 im Rathaus Essen eröffnet

24.04.2017

Vom 24. April bis 12. Mai ist die Ausstellung "Radschnellweg Ruhr (RS1)" im Essener Rathaus-Foyer zu besichtigen.

Die Ausstellung besteht aus sechs Elementen. Neben allgemeinen Erläuterungen zum Radschnellweg wird ein Überblick über den gesamten Streckenverlauf des geplanten RS1 gezeigt, von Duisburg bis nach Hamm. Zusätzlich wird ein Übersichtsplan gezeigt, auf dem der RS1 in Essen und den unmittelbaren Nachbarstädten mit den derzeitigen Anschlüssen auf autofreien Trassen dargestellt ist.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Montagmittag (24.4.) durch Oberbürgermeister Thomas Kufen. In seiner Rede betonte er die Wichtigkeit der Mobilität zwischen den Ruhrgebietsstädten: "Wir sind eine Stadt mit hohem Pendleraufkommen. Mit dem RS1 schaffen wir hier eine wichtige Verbindung in der Region, die den interkommunalen Fahrradverkehr einfacher, attraktiver und sicherer macht."

Das Stadtoberhaupt bedankte sich auch bei den Partnern, die den Ausbau des Radschnellweges vorantreiben und die Ausstellung organisiert und finanziert haben. Stellvertretend für diese sind zur Ausstellungseröffnung Ulrich Malburg, Leiter des Referats "Nahmobilität" im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Christoph Neumann, Abteilungsleiter "Planung" bei Straßen.NRW und Thomas Pott, Teamleiter "Mobilität" beim Regionalverband Ruhr, ins Essener Rathaus gekommen.

Die Ausstellung wurde für einen Stand der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Kreise und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen (AGFS) auf der Fahrradmesse in Essen im Februar 2016 erstellt. Seitdem wird sie über den Regionalverband Ruhr (RVR), der auch die inhaltliche Bearbeitung übernommen hat, an verschiedene Städte und andere Interessierte ausgeliehen.

Finanziert wird die Ausstellung durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV).

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK