Presseeinladung/ Fototermin: Neue Räumlichkeiten des BildungsPunktes in der Lindenallee 57

Dienstag, 9. Mai, 13 Uhr, BildungsPunkt, Lindenallee 57

04.05.2017

Peter Renzel (Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Soziales der Stadt Essen), Ulrike Lehmann-Pépin und Arndt Paykowski (Vorstandssprecherin und Vorstandsmitglied des Vereins "Weiterbildung im Revier" W.I.R. e.V.) sowie Jörn Sickelmann (Leiter des Akademischen Beratungszentrums Studium und Beruf, ABZ der Universität Duisburg-Essen) eröffnen gemeinsam den neuen Standort des BildungsPunktes in der Lindenallee.

Seit Oktober 2010 bietet der BildungsPunkt professionelle, trägerübergreifende und neutrale Bildungsberatung und -information an.

Bei seiner Gründung war der BildungsPunkt eine kleine Besonderheit in der Bildungslandschaft, wegen der Breite des Angebotes und der Kooperation der in ihrem Profil ja unterschiedlichen Partner – heute erscheint als besonders bemerkenswert, dass die Kooperation so solide fortbesteht. Nach wie vor hat der BildungsPunkt das Alleinstellungsmerkmal, dass fachlich sehr unterschiedliche Themen entlang der Bildungsbiographie der Ratsuchenden unter einem Dach gebündelt werden.

Jeder der beteiligten Partner steht für bestimmte Informations- und Beratungsschwerpunkte: Der W.I.R. e.V. informiert über berufliche Weiterbildung und das Bildungsangebot von rund 70 Bildungsanbietern aus der Region sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten beruflicher Weiterbildung.
Die Universität Duisburg Essen (UDE) informiert über Studienmöglichkeiten und weitere Angebote der UDE für interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Die Stadt Essen beantwortet weitergehende Fragen zur allgemeinen Bildung und Weiterbildung und hilft vor allem in Fragestellungen zu schulischen Bildungswegen, zum Übergang Schule-Beruf sowie zu Auslandsaufenthalten.

Neben dem Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Soziales der Stadt Essen, Peter Renzel, werden Ulrike Lehmann-Pépin und Arndt Paykowski als Vertreter des Vorstandes des Vereins Weiterbildung im Revier, W.I.R. e.V. sowie Jörn Sickelmann, Leiter des ABZ der Universität Duisburg-Essen Ihre Gesprächspartner sein. Außerdem werden auch Beraterinnen und Berater der Kooperationspartner vor Ort sein.

Wir möchten Ihnen das bewährte Konzept und die neuen Räumlichkeiten vorstellen und laden die Pressevertreterinnen und Pressevertreter herzlich ein.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK