Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Für mehr Lebensqualität

Aktuelle Medizinische Stunde für Frauen

19.05.2017

Die Frauenklinik am Elisabeth-Krankenhaus Essen lädt für Donnerstag, 1. Juni, 18 Uhr, zur Aktuellen Medizinischen Stunde für Frauen ein. Im Mittelpunkt der Patienten-Veranstaltung steht die Vorstellung neuester Operations- und Therapiemethoden im Rahmen der „Behandlungsmöglichkeiten bei Inkontinenz und Beckenbodensenkung“. Unter anderem klärt Dr. Norbert Nosal, Oberarzt der Frauenklinik, an diesem Abend über die lokale Botox-Therapie auf sowie über die neuartige Methode der Abdichtung der Harnröhre mit Silikon auf. Die Silikon-Therapie sei gerade bei Patientinnen mit sogenannter Belastungsinkontinenz sehr gut einzusetzen.

In Deutschland sind etwa fünf Millionen Frauen von Harninkontinenz und Beckenbodenschwäche betroffen. Obwohl die Lebensqualität oft erheblich eingeschränkt ist, finden sich viele Frauen mit der als „typisches Frauenleiden“ bekannten Beeinträchtigung ab. Dabei sind die Möglichkeiten, hier für Abhilfe zu sorgen und mehr Lebensqualität zu schaffen, sehr vielfältig und häufig einfach durchführbar.

Veranstaltungsort: Elisabeth-Krankenhaus Essen, Klara-Kopp-Weg 1, Hörsaalzentrum. Der Eintritt ist frei.

Herausgeber:

Contilia GmbH
Huttropstraße 58
45138 Essen
Telefon: 0201 650656-7406
Fax: 0201 650656-7409
E-Mail: info@contilia.de
URL: Contilia GmbH

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK