Die Netzwerker zu Gast im SANAA-Gebäude auf Zollverein. Foto: EWG

Wissenschaftsreferenten treffen sich in Essen

21.09.2015

Essen war in diesem Jahr Treffpunkt des Netzwerkes der Wissenschaftsreferenten Deutschlands. Am 17. und 18. September 2015 waren rund 15 Vertreterinnen und Vertreter aus ganz Deutschland zu Gast. Ziel der Initiative, die seit über sechs Jahren existiert und stetig wächst, ist es, die Bedeutung von Wissenschaft als Treiber städtischer bzw. regionaler Entwicklung zu unterstützen, einen Beitrag zur Stadt- bzw. Regionalidentität zu leisten und den Wissenschaftsstandort Deutschland für den internationalen Wettbewerb zu stärken.

Nach einer Arbeitssitzung in den Räumlichkeiten der EWG - Essener Wirtschaftsförderung am Donnerstag besuchten die Wissenschaftsreferenten am Freitag das Welterbe Zollverein. Nach einem kurzen Rundgang durch das Universitätsviertel - grüne mitte Essen mit UDE Prorektor Prof. Thomas Kaiser konnten die Besucher im Erwin L. Hahn Institut für Magnetresonanz das Herzstück des Instituts, den 7-Tesla-Ganzkörper-Magnetresonanztomographen der Firma Siemens, besichtigen. Im Vergleich zu den heute in der klinischen MRT-Bildgebung weltweit eingesetzten 1,5-Tesla- oder 3-Tesla-Tomographen liefert das 7-Tesla-Hochfeldsystem eine vielfach höhere Sensitivität für strukturelle und funktionelle Messungen im menschlichen Körper.

Auf Einladung des Kanzlers der Folkwang Universität der Künste, Michael Fricke, waren die Netzwerker noch im SANAA-Gebäude – schon heute Standort der Universität – zu Gast. In den nächsten zwei Jahren wird in direkter Nachbarschaft der neue Folkwang Campus Zollverein entstehen. Direkt am Kreativstandort Zollverein wird es dann möglich sein, Kommunikationsdesign, Industriedesign und Fotografie zu studieren.

Der Besuch war eine Aktion der Initiative Wissenschaftsstadt Essen, in deren Namen Prorektor Prof. Heinemann von der FOM als Mitglied des Vorstandes begrüßte.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK