Presseeinladung: Hintergrundgespräch Bewerbung Fördergelder "Nachhaltige Mobilität in der Stadt"

Donnerstag, 5. Oktober, 13 Uhr, Rathaus Essen, Porscheplatz 1, Raum 5.39

02.10.2017

Viele Großstädte in Deutschland stehen derzeit vor dem Problem, dass insbesondere die von der EU festgelegten Jahresgrenzwerte für Stickstoffdioxide (NO2) nicht eingehalten werden. Über die letzten Jahre konnten in Essen zwar die Grenzwerte für Feinstäube eingehalten werden, an insgesamt fünf Messpunkten im Essener Stadtgebiet wurden die Grenzwerte für NO2 allerdings überschritten. Deshalb bewirbt sich die Stadt jetzt um Fördermittel des Bundes, die den Kommunen in Höhe von 1 Milliarde Euro zur Verfügung stehen, die ebenfalls von Überschreitungen betroffen sind. Die Bewerbung um Mittel aus dem Fonds "Nachhaltige Mobilität für die Stadt" wurde fristgerecht einreicht.

In einem Hintergrundgespräch möchten wir Ihnen die Inhalte des Förderantrag sowie die vorgeschlagenen Maßnahmen gerne vorstellen. Ihr Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind:

  • Simone Raskob, Bau- und Umweltdezernentin der Stadt Essen,
  • Rainer Wienke, Fachbereichsleiter Amt für Straßen und Verkehr,
  • Thomas Dobrick, Umweltamt der Stadt Essen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK