Presseeinladung/ Fototermin: Europas größter Jugendhilfegipfel 2021 in Essen

Am Freitag, 7. Februar, um 13 Uhr, findet der Fototermin in der Messe Essen, Eingang West, statt. Um 13:10 Uhr folgt das Pressegespräch in der Messe Essen, CC West, Raum Mailand.

31.01.2020

Vom 18. bis 20. Mai 2021 findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) statt. Dabei wird sich alles um die Generation U27 drehen.

Viele Haupt- und Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendhilfe engagieren sich für die jungen Menschen und ihre Familien. In Deutschland arbeiten rund eine Million Menschen, also 2,3 Prozent aller Erwerbstätigen, in diesem Bereich. Das sind deutlich mehr Beschäftigte als in der Automobilindustrie. Vom Sozialarbeiter im Jugendzentrum, der Pfadfinderin bis zur Kita-Erzieherin, vom Streetworker bis zum Jugendamtsleiter und der Abteilungsleiterin im Ministerium, der Politikerin oder dem Wissenschaftler – der DJHT als Jugendhilfegipfel ist ein "Pflichttermin" für alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die sich in Deutschland für junge Menschen und ihre Familien engagieren.

Unter dem Motto "Wir machen Zukunft – Jetzt!" wird es bei der Veranstaltung unter anderem um Kinderschutz, den wachsenden Fachkräftebedarf, Demokratie, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Inklusion gehen. Zu diesen und zahlreichen weiteren Themen sind im Rahmen des Fachkongresses 200 Fachveranstaltungen geplant. Auf einer Fläche von 23.000 Quadratmetern werden sich zudem Organisationen und Institutionen der Zukunftsbranche der Kinder- und Jugendhilfe präsentieren.

Mit dem Pressegespräch, welches am Freitag, 7. Februar, um 13 Uhr, stattfinden wird, fällt der Startschuss für die Bewerbung als Ausstellerin oder Aussteller auf dem 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag.

Einen Ausblick auf den 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag und seinen Möglichkeiten geben:

  • Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen
  • Muchtar Al Ghusain, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Kultur und Bildung der Stadt Essen
  • Prof. Dr. Karin Böllert, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
  • Franziska Porst, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
  • Lina Kelling, Projekt "mitWirkung"

Zu Beginn besteht die Gelegenheit, ein Foto mit den Protagonisten und dem Plakat des 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags zu machen.

Im Anschluss an das Pressegespräch besteht die Möglichkeit für Interviews.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Pressesprecherin der Stadt Essen, Silke Lenz, (Tel.: 0201 88-88011, Mail: silke.lenz@presseamt.essen.de) sowie die Presse- und Öffentlichkeitsreferentin der AGJ Sabine Kummetat (Tel.: 030 400-40 219, Mail: sabine.kummetat@agj.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen