Oberbürgermeister informiert über die aktuelle Situation zum Coronavirus in Essen

13.03.2020

In einer heutigen (13.3.) Pressekonferenz hat die Stadtspitze über die aktuelle Situation zum Coronavirus in Essen informiert. Stadt Essen, Feuerwehr Essen und das Universitätsklinikum Essen arbeiten sehr gut zusammen, um die Essenerinnen und Essener zu schützen.

"Wir handeln in Essen entschlossen und besonnen", so Oberbürgermeister Thomas Kufen während des Gesprächs. "Unser vorrangiges Ziel muss es jetzt sein, vor allem ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen."

Grundlage des städtischen Handels ist die sogenannte Pandemieplanung. Das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde sitzt täglich zusammen, es werden von dort Beprobungen organisiert, Umfeldanalysen durchgeführt, Laborbefunde abgerufen, häusliche Quarantänen angeordnet und eine große Anzahl Essener Bürgerinnen und Bürger telefonisch informiert und beraten.

Seit heute gelten darüber hinaus zwei Allgemeinverfügungen für den Umgang mit Veranstaltungen auf dem Essener Stadtgebiet. Um ein Infektionsrisiko zu verringern, sind Veranstaltungen über 1.000 Teilnehmenden verboten. Private und öffentliche Veranstaltungen unter von 500 bis 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind ab sofort anzeigepflichtig bei der Stadt Essen. Können die empfohlenen Maßnahmen des Robert Koch-Instituts (RKI) für Großveranstaltungen nicht eingehalten werden, sind auch diese Veranstaltungen verboten.

Die Stadt selbst geht mit gutem Beispiel voran, auch einige städtische Veranstaltungen sind abgesagt, die Theater- und Philharmonie, genauso wie die Messe Essen und das Museum Folkwang verzichten auf eigene Veranstaltungen.

"Auf alle nicht notwendigen Veranstaltungen sollte in diesen Tagen verzichtet werden", so das Stadtoberhaupt weiter. Zum Abschluss dankte der Oberbürgermeister allen Einsatzkräften: "Vielen Dank an das medizinische Personal und alle Kräfte, die die Essenerinnen und Essener darin unterstützen, gesund zu bleiben."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Oberbürgermeister Thomas Kufen während der Pressekonferenz zur aktuellen Situation Coronavirus in Essen. Gemeinsam mit Peter Renzel, Stadtdirektor und Dezernent für Gesundheit, Arbeit und Soziales, Christian Kromberg, Dezernent für Allgemeine Verwaltung, Recht und öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie Prof. Dr. Ulf Dittmer, Direktor Institut für Virologie, am Universitätsklinikum Essen, informiert die Stadtspitze über das Vorgehen des Lagezentrums Untere Gesundheitsbehörde. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen