Kulturfenster im GeKu-Haus

Eröffnung Kulturfenster im GeKu-Haus Eröffnung Kulturfenster im GeKu-Haus, Copyright: Dr. Rusitschka
v. l. (vorne) Ulrike Vetter (Geschäftsbereich Kultur, Integration und Sport der Stadt Essen), Laura Flöter (Künstlerin), Ilselore Müther (Kulturbüro der Stadt Essen)
(hinten) Susanne Kampling (GeKu-Haus)

Das "Kulturfenster" wird im GeKu-Haus geöffnet

25.03.2013

Weit offen für neue Ein- und Ausblicke, so präsentiert sich das "Kulturfenster" ab 3. April im GeKu-Haus. Die regelmäßige Werkschau freier Essener Kunst, die das Kulturbüro der Stadt Essen seit Juni 2003 veranstaltet, hatte ihre Heimat bisher in der Mayerschen Buchhandlung und zieht jetzt zur Viehofer Straße um.

Organisatorische Gründe führten zu dem Ortswechsel, über den sich aber die Gäste wie auch der Gastgeber GeKu-Haus sehr freuen. "Die Bedingungen sind für uns optimal", strahlt Ilselore Müther vom Kulturbüro, die das "Kulturfenster" organisiert.

Denn die riesigen Fensterflächen der Ladengemeinschaft im Erdgeschoss des GeKu-Hauses bieten den Künstlerinnen und Künstlern, die im Rahmen des "Kulturfensters" dort ihre Arbeiten zeigen, die Möglichkeit, auf verschiedene Weise mit den Straßenpassanten Kontakt aufzunehmen. Nicht nur die Grafiken, Gemälde oder Skulpturen sowie der Scheibenaufdruck machen auf das "Kulturfenster" aufmerksam, darüber hinaus können schon von draußen die jeweiligen Künstlerinnen und Künstler beim Schaffensprozess beobachtet werden. Gern sind die Ausstellenden bereit, Fragen von Interessierten zu beantworten und von ihren Ideen und Vorlieben zu erzählen.

Jede Woche wird ein anderer Künstler, eine andere Künstlerin ins "Kulturfenster" eingeladen, seine oder ihre Arbeiten von Mittwoch bis Samstag zu präsentieren. Bewerben können sich alle nicht-professionellen Kunstschaffenden aus Essen und Umgebung. Das "Kulturfenster" hat die Aufgabe übernommen, vor allem solchen Künstlerinnen und Künstlern öffentliche Auftritte zu ermöglichen, die noch nicht etabliert sind und daher wenig Gelegenheit zu Ausstellungen haben.

Weitere Informationen und Bewerbung beim Kulturbüro der Stadt Essen, Telefon: 0201-8841211, Email-Adresse: ilselore.muether@kulturbuero.essen.de, WWW: www.kulturfenster.essen.de.

Herausgeber:

Geschäftsbereich Kultur, Integration und Sport der Stadt Essen
Hollestraße 3
45127  Essen
Telefon: 0201/88-88466
Fax: 0201/88-88457
E-Mail: ulrike.vetter@gbv4.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de