Oberbürgermeister Reinhard Paß empfängt die Spaziergangspaten des Stadtteilprojektes "Mehr Bewegung im Alltag: Willst Du mit mir gehen?" Oberbürgermeister Reinhard Paß empfängt die Spaziergangspaten des Stadtteilprojektes "Mehr Bewegung im Alltag: Willst Du mit mir gehen?" Foto: Elke Brochhagen

Spaziergangspaten sind Erfolgsmodell

Stadtempfang für Paten und Unterstützer

21.05.2014

Oberbürgermeister Reinhard Paß gab am Mittwoch (21. Mai) im Rathaus einen Stadtempfang für Teilnehmer und Projektpartner der Initiative "Mehr Bewegung im Alltag! - Willst Du mit mir gehen?". Im Rahmen des stadtweiten Projekts begleiten ehrenamtliche Patinnen und Paten ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger bei Spaziergängen durch ihren jeweiligen Stadtteil.

Oberbürgermeister Reinhard Paß freute sich über den erfolgreichen Werdegang, den die Initiative seit ihrer Gründung vor zwei Jahren genommen hat. Er sprach allen Spaziergangspateninnen und -paten seinen Dank für ihr großes Engagement aus. Auch den Unterstützern und Förderern dankte Paß. Ihr Beitrag habe die "Spaziergangspaten" erst zum Erfolgsmodell werden lassen, so der Oberbürgermeister.

"Mehr Bewegung im Alltag" ist eine gemeinsame Aktion des Seniorenbeirats, des Amtes für Soziales und Wohnen sowie der Gesundheitskonferenz. Die Grundidee des vielbeachteten Projektes ist, älteren Bürgerinnen und Bürgern die Bewegung im eigenen Stadtteil durch geführte Spaziergänge zu erleichtern. Die Spaziergänge werden von je zwei ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren für eine Gruppe Spaziergängerinnen und -gängern von einem festen Treffpunkt im Stadtteil aus angeboten. Soziale Kontakte mit anderen Seniorinnen und Senioren knüpfen und die Vertrautheit mit dem eigenen Stadtteil zu erhalten, stehen dabei im Fokus des Engagements.

Mittlerweile sind 104 Spaziergangspatinnen und -paten in Essen aktiv. Bereits 30 wöchentliche Spaziergänge können so im Stadtgebiet angeboten werden. Ziel ist es, in Essener Stadtteilen, in denen mehr als 3.000 Seniorinnen und Senioren wohnen, mindestens einen Spaziergang zu installieren. Noch fehlen Altendorf, Bochold und Altenessen-Süd, aber die Initiatoren sind zuversichtlich, auch hier in naher Zukunft mit Spaziergangspaten starten zu können.

Wer als Spaziergangspate aktiv werden möchte: Nähere Informationen zur Initiative erhalten Interessenten bei Lisa Schwermer, Geschäftsstelle Gesundheitskonferenz/ Gesundheitsamt, Telefon: 88-53118.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de