Projekt KUNSTSPUR Essen.Offene Ateliers 2014

Veranstaltungsorte: 127 Ateliers beziehungsweise Ateliergemeinschaften von Künstlerinnen und Künstlern in Essen öffnen an den Wochenenden 20. und 21. September und 27. und 28. September ihre Pforten.

05.09.2014

Auch in diesem Jahr sind Kunstinteressierte wieder eingeladen sich "auf die Spur" der 127 Ateliers zu begeben, die an zwei Septemberwochenenden ihre Türen für Besucher öffnen. Am Samstag, 20. September, und Sonntag, 21. September, sowie am Samstag, 27. September, und Sonntag, 28. September, jeweils von 15 bis 19 Uhr, zeigen knapp 300 Essener Künstlerinnen und Künstler ihre Räume und ihre Arbeiten und lassen sich gern auch über die Schulter gucken.
Die Ateliers befinden sich in städtischen Atelierhäusern, im Kunsthaus, in Ateliergemeinschaften oder Kulturwerkstätten und in Privathäusern. Der Eintritt in die Ateliers ist kostenfrei.

Für die Besichtigung der Ateliers brauchen Kunstflaneure das Faltblatt, das beim Kulturbüro, in der Touristikzentrale und im Gildehof-Bürgeramt erhältlich ist oder im Internet heruntergeladen werden kann. Es informiert über die beteiligten Künstlerinnen und Künstler, die Atelieradressen sowie die Verkehrsverbindungen mit S-Bahn, Bus, Straßenbahn und U-Bahn ab Essen-Hauptbahnhof.

Am Wochenende, 20. und 21. September, werden die Ateliers in folgenden Stadtteilen geöffnet sein:
Werden / Heidhausen / Fischlaken / Rüttenscheid / Bredeney / Schuir / Margarethenhöhe / Haarzopf / Fulerum / Stadtwald / Rellinghausen / Heisingen / Kupferdreh / Byfang / Überruhr / Burgaltendorf / Kettwig

Am Wochenendem, 27. und 28. September, werden die Ateliers in folgenden Stadtteilen geöffnet sein:
Bergerhausen / Süd / Stadtmitte / Westviertel / Südviertel / Nordviertel / Ostviertel / Frillendorf / Huttrop / Borbeck / Frintrop / Bedingrade / Schönebeck / Dellwig / Gerschede / Bergeborbeck / Vogelheim / Kray / Katernberg / Altenessen / Schonnebeck / Stoppenberg / Steele-Horst / Steele / Steele-Ost / Huttrop / Freisenbruch / Altendorf / Frohnhausen / Holsterhausen

Rückblick
Die Kunstspur Essen hat sich seit 1999 als fester Bestandteil im Essener Kulturleben etabliert. Seither haben sich die Anzahl der angesprochenen und teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler mehr als verdoppelt. Aufgrund der guten Resonanz in der Öffentlichkeit und auf Wunsch der Künstlerinnen und Künstler wurde ab dem Jahr 2003 die Öffnung der Ateliers auf zwei Wochenenden ausgedehnt, was eine positive Entwicklung der Besucherzahlen (zwischen 8.000 und 12.000 Besucher jährlich) mit sich brachte. Die Ateliers waren an dem vorletzten Wochenende im September schwerpunktmäßig im südlichen Stadtteil von Essen und an dem letzten Wochenende schwerpunktmäßig im nördlichen Stadtteil von Essen geöffnet.

Sponsoren
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Sparkasse Essen.

Nähere Informationen können unter www.essen.de/kultur oder www.kunstspur.essen.de abgerufen werden.
Die Faltblätter zur Veranstaltung liegen in der Touristikzentrale am Hauptbahnhof, im Kulturbüro der Stadt Essen beziehungsweise im Bürgeramt im Gildehofcenter aus. Telefonisch können die Faltblätter unter 88–41211 angefordert werden.

Herausgeber:

Kulturbüro der Stadt Essen
Hollestraße 3 - Gildehof
45121 Essen
Telefon: 0201 / 88 41 211
Fax: 0201 / 88 88 454
E-Mail: kulturbuero@essen.de
URL: Kulturbüro der Stadt Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de