RWE-Bücherschrank in Essen-Altendorf

Offener Bücherschrank in Essen-Rüttenscheid - Literatur für Jedermann - Bürger tauschen Bücher

Einweihung am Donnerstag, 23. Oktober, 14 Uhr, Rüttenscheider Straße 62

17.10.2014

Offene Bücherschränke und –tische ermöglichen es jedermann Bücher kostenlos zu entnehmen und auch für andere einzustellen. So wird der Zugang zum Buch erleichtert und das Lesen gefördert. Vom Krimi bis zum Kochbuch, vom Sachbuch bis zum Jugend- oder Kinderbuch, vom Bestseller bis zum alten Schinken lernt man so auch Bücher kennen, die man sich vielleicht nie gekauft hätte, zumal ein großer Anteil nicht mehr im Handel ist. So werden also auch neue Anregungen vermittelt. Und das alles kostenlos und rund um die Uhr.

Auf Anregung der Interessengemeinschaft Rüttenscheid e.V. (IGR), die ein solches Projekt vor Jahren schon wegen des Baus der Rü62 bereits zurückgestellt hatte, konnte nun ein Offener Bücherschrank, in zentraler Lage am Rüttenscheider Stern, installiert werden.

Möglich wurde dies erst durch die Unterstützung von RWE Deutschland, die in Kooperation mit Kommunen die Aufstellung von Bücherschränken fördert. Die stabilen und wetterfesten Schränke sind von zwei Seiten zu öffnen und nehmen bis zu 250 Bücher auf. Sie sind 2,2 Meter hoch und haben eine Grundfläche von 60x60 Zentimetern.

Das Kulturbüro der Stadt Essen ist Kooperationspartner der Aktion - wie auch schon für den RWE-Bücherschrank in Essen-Altendorf auf dem Ehrenzeller Platz, der am 12. November 2013 eingeweiht wurde. An öffentlichen und zentralen Plätzen soll das kulturelle Leben bereichert und zum Lesen angeregt werden.

Die IGR als Pate kooperiert bei der Betreuung mit dem Bürgerzentrum Villa Rü, das seit Jahren erfolgreich einen Büchertisch mit qualifizierter Beratung bietet. Auch mit anderen Einrichtungen bestehen Kontakte. Nach Bekanntwerden haben viele Bürger Bücher gespendet. Das Interesse ist sehr groß.

Rüttenscheid als Kulturstandort ist sicher ein guter Platz für eine derartige Mini-Bibliothek, und so hoffen wir auf intensive Nutzung aller Bürgerinnen und Bürger.

Herausgeber:

Kulturbüro der Stadt Essen
Hollestraße 3 - Gildehof
45121 Essen
Telefon: 0201 / 88 41 211
Fax: 0201 / 88 88 454
E-Mail: kulturbuero@essen.de
URL: Kulturbüro der Stadt Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de