Foto: Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mite) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil Oberbürgermeister Reinhard Paß (2.v.l.) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil. Foto: Peter Prengel

Foto: Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mite) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil Oberbürgermeister Reinhard Paß (3.v.l.) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil. Foto: Peter Prengel

Foto: Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mite) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mite) nimmt am Spaziergang im Rahmen des Programms "Willst Du mit mir geh'n" im Stadtteil Frohnhausen teil. Foto: Peter Prengel

Streifzug um die Blocks: OB Paß bei "Willst du mit mir gehen?" in Frohnhausen

16.10.2014

Essener Senioren gehen auf die Straße. Regelmäßig! Jede Woche finden sie sich an verabredeten Treffpunkten überall in der Stadt ein, mit und ohne Gehhilfen, und ziehen zielstrebig in Gruppen um die Blocks. Ihre Mission: Mehr Bewegung in den Alltag bringen. Und ihre "Anführer" fragen "Willst du mit mir gehen?"

Dass man mit mehr Bewegung im Alltag aktiv zur Verbesserung seiner Gesundheit beiträgt, – das weiß jeder. Eine gute Möglichkeit für betagtere Mitbürger, aktiv etwas für ihr Wohlbefinden zu tun, ist überraschend einfach: Schon der gute alte Spaziergang hält fit. Da das aber ganz allein recht langweilig ist, setzt das Projekt „Mehr Bewegung im Alltag – Willst du mit mir gehen?“ auf Geselligkeit und organisiert Spaziergänger-Gruppen – seit zwei Jahren und in zwanzig Stadtteilen. Ehrenamtliche Spazierpaten führen bei den etwa einstündigen Exkursionen durch den jeweiligen Stadtteil. Jede Woche starten die Rundgänge von einem bestimmten Treffpunkt aus und führen durch die Stadt, wobei wöchentlich die Laufstrecken wechseln. Eine Anmeldung ist nicht nötig – die Senioren können sich dem Spaziertrupp spontan anschließen.

Genau das tat heute, am 16. Oktober, Oberbürgermeister Paß: Unter Führung von Spazierpatin Heidrun Weber erkundete das Stadtoberhaupt mit einer 25-köpfigen Spaziergängerschar den Stadtteil Fronhausen zu Fuß. Glück mit dem Wetter hatten die rüstigen Fronhausener Senioren: Die Sonne bahnte sich einen Weg durch die dichten Wolken, als die Schar vom Therapiecenter Mülheimer/ Ecke Pollerbergstraße zum allwöchentlichen Rundgang durchs Quartier aufbrach und durch Parks und Straßen streifte. Mit dabei war auch Alfred Steinhoff, der neu gewählt Vorstand des Essener Seniorenbeirats.

Der Seniorenbeirat der Stadt Essen ist federführende Instanz der initiative "Willst du mit mir gehen". Der Gedanke des Projektes: Senioren sollen mobilisiert werden – sowohl körperlich als auch im Sinne einer aktiven Kontaktpflege zu anderen Spaziergängern. Nebenher laden die Spaziergänge dazu ein, den eigenen Stadtteil kennenzulernen und die Beziehung zum Wohnumfeld aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Doch auch die Rückmeldungen der Teilnehmer geben wichtige Hinweise darauf, mit welchen raumplanerischen Voraussetzungen die Bewegungsfreundlichkeit im Stadtteil gefördert werden kann.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK