Essener Hausbesichtigungstag 2015

Zum zweiten Mal nicht nur gucken, sondern anfassen!

14.08.2015

Energetische Gebäudemodernisierung ist ein komplexes Thema, das aufgrund steigender Energiekosten für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer auch in unserer Stadt ständig an Bedeutung gewinnt. Doch wie kann man einen Einblick in die tatsächlichen Chancen und Risiken einer oftmals nicht sichtbaren Investition bekommen?
Am Sonntag, 30. August, haben Interessierte zum zweiten Mal die Möglichkeit, an insgesamt zehn Standorten zukunftsfähige Modernisierungsmaßnahmen und deren intelligente Kombination in der Praxis kostenlos und mit fachlicher Begleitung genau unter die Lupe zu nehmen.

An diesem Tag öffnen Eigentümerinnen und Eigentümer ausgewählter, energetisch modernisierter Immobilien ihre Türen und berichten über ihre Investitionen, tatsächlich realisierte Einsparungen und ihre Erfahrungen bei der Umsetzung hocheffizienter Energieprojekte und dem Betrieb von Wohn- und Bürogebäuden:
Vom Heizen mit Holzpellets über die Solarthermie bis zur Erdwärmenutzung, von der Dämmung des Kellers über die Fenster bis zum Dach, vom Nachtspeicheraustausch über die Wärmerückgewinnung bis zum smarten Energiespeicher.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr gibt das Essener "Netzwerk Energetische Gebäudemodernisierung" erneut die Gelegenheit, das gesamte Spektrum energetischer Gebäudemodernisierung unmittelbar zu erleben und jedes Detail mit einem Energie-Experten der Klimawerkstadt Essen vor Ort zu besprechen. Erläutert werden Planungsschritte, technische Möglichkeiten und individuelle Lösungen.

In diesem Jahr verbindet zusätzlich eine geführte Radtour interessante Energieprojekte in Rüttenscheid und Kupferdreh.
So werden die verschiedensten Facetten energetischer Gebäudemodernisierung erfahrbar und das Potential zur Steigerung der Energieeffizienz durch lohnende Investitionen in seiner ganzen Breite anschaulich abgebildet.

Weitere Informationen zu den zu besichtigenden Objekten und der geführten Radtour des Essener Kreisverbandes des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. unter: www.klimawerkstadtessen.de/bauen.

Zum Hintergrund:
Über 40 Prozent des Primärenergieverbrauchs in Deutschland werden für die Bewirtschaftung von Gebäuden benötigt. Die nachhaltige, energieeffiziente, zukunftsfähige und fachgerechte Modernisierung bestehender Immobilien spielt daher eine zentrale Rolle im Klimaschutz.
Der 2. Essener Hausbesichtigungstag ist ein innovatives Informationsformat des Essener "Netzwerk Energetische Gebäudemodernisierung", das von der Klimaagentur der Stadt Essen gemeinsam mit der Essener Kreishandwerkerschaft als Zusammenschluss von Fachleuten aller Gewerke aufgebaut wurde.
Weitere Informationen über die Zielsetzung und den Aufbau des Essener Netzwerkes Energetische Gebäudemodernisierung unter www.klimawerkstadtessen.de/netzwerk.

Herausgeber:

klima|werk|stadt|essen
Porscheplatz 1
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 59200
Fax: +49 201 88 59009
E-Mail: klima@essen.de
URL: Klimawerkstadtessen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK