Startklar fürs Fest: Gebastelt wurden Körbchen, Nester und Türschilder. Startklar fürs Fest: Gebastelt wurden Körbchen, Nester und Türschilder.

Ostern im Park: Mümmelmann und selbstgemachte Deko. Ostern im Park: Mümmelmann und selbstgemachte Deko.

Balance auf Balken: Favorit der Kinder ist das Dschungelmonster

Ferienspaß: Startklar fürs Osterfest!

24.03.2016

Insgesamt 160 Kinder, zwei Wochen volles Programm: In den Osterferien steigt im Altenessener Bürgerpark erneut die beliebte Betreuung der Jugendhilfe Essen (JHE). Während Woche eins ganz der Vorbereitung aufs Fest gewidmet war, steht in Woche zwei die Erkundung der Natur an der Kuhlhoffstraße auf dem Programm.

"Wir sind auch in diesen Ferien wieder ausgebucht", verrät Arndt Wrona, Fachbereichsleiter Kinder- und Jugendarbeit der Jugendhilfe Essen. "Das zeigt, dass wir mit dem Angebot am Puls der Zeit sind."

Verspricht das abwechslungsreiche Programm zwei Wochen Spaß für die Kinder, ist die Betreuung gleichzeitig für Berufstätige wichtig, die sich nicht über die gesamten Ferien frei nehmen können: "Wir freuen uns, dass wir diesen Bedarf decken können!"

Ostern im Park

Die erste Ferienwoche lief unter dem Motto "Ostern im Park". Aus fünf verschiedenen Angeboten können die Kids sich jeweils eins aussuchen. Nicht fehlen durfte das Basteln: Mit schmucken Körbchen und Nestern, schicken Türschildern oder gefärbten Eiern steht dem Osterfest nichts mehr im Wege. "Einige Kinder kommen bereits im vierten Jahr, aber wir haben auch wieder viele neue dabei", bemerkt Tanja Bessen, Sozialpädagogin der Jugendhilfe Essen.

Während draußen die Spielgeräte zum Turnen und die Skaterbahn zu abenteuerlichen Stunts einlädt, ist auch drinnen Abwechslung garantiert. Actionreich ihre Kreativität ausleben können die Kinder beispielsweise in der Spielescheune auf der benachbarten Jugendfarm Altenessen. Hier dürfen sie sich frei entfalten, die Zeit in Eigenregie verbringen: Ob auf der Schaukel, im Heu oder aber am Kicker. Gleich gegenüber steigt ein besonderer Favorit der Kids: das Dschungelmonster! Auf einem Balken balancierend fechten sie mit Schaumstoffstangen wilde Duelle aus. Wichtig dabei: "Hier wird nach Regeln gekämpft", erklärt JHE-Pädagoge Klaus Orfeld. "Man darf zwar feste zuschlagen, aber nicht ins Gesicht!" Der wilde Balance-Akt ist eine gute Geschicklichkeitsübung, denn wer hinunterfällt, wird sanft vom Sand abgefangen.

Mindestens genauso wichtig wie kreatives Basteln oder ausgelassenes Toben ist das gemeinsame Mittagessen. Die Mahlzeit wird stets frisch gekocht, auf den Teller kommen dann beispielsweise Frikadellen, Erbsen und Möhren sowie Kartoffelpüree: "Und natürlich Salat!", ergänzt JHE-Pädagogin Bessen.

Rund um Farm und Park

In der zweiten Woche wird die Natur an der Kuhlhoffstraße erkundet. Geocaching führt die Kinder dazu durch Bürgerpark, Jugendfarm und Umgebung. Spielt das Wetter mit, gibt’s zusätzlich noch die Möglichkeit, auf der Altenessener Freizeitanlage zu kicken.

Herausgeber:

Jugendhilfe Essen gGmbH
Schürmannstraße 7
45136 Essen
Telefon: 0201/88 54 - 300
Fax: 0201/88 54 - 301
E-Mail: presse@jh-essen.de
URL: Jugendhilfe Essen gGmbH

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de