essen.de > Rathaus > Ämter > Presse-und Kommunikationsamt > Bildergalerien

Essen nach dem Sturmtief "Ela"

Die Folgen des Unwetters vom 9. Juni 2014 in Bildern

Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Blick in den Schellenberger Wald von der Heisinger Straße aus gesehen. Foto: Peter Wieler, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Die von umgestürzten Bäumen und Ästen übersäte, vierspurige Freiherrr-vom Stein-Straße in Essen-Werden. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Die von umgestürzten Bäumen und Ästen übersäte, vierspurige Freiherrr-vom Stein-Straße in Essen-Werden. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Ein umgestürzter Baum auf der Heissener Straße in Schönebeck. Foto: Birgit Kösling-Korth, 10. 06. 2014
Der Tag danach Graf-Bernadotte-Straße . Sturmschäden nach Gewitter mit Orkanboen am Pfingstmontag. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Die von großen Ästen übersäte Straßenbahnhaltestelle in Bredeney. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Ein umstürzter Baum und eine herunter gerissene Oberleitung auf der Bredeneyer Straße. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Kleestraße, E-Schönebeck. Foto: Birgit Kösling-Korth, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen bringen den öffentlichen Nahverkehr in Essen zum Erliegen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. Auch auf den Straßen, wie hier auf der A 52 ist kein Durchkommen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Die von umgestürzten Bäumen und Ästen übersäte Moltkestraße. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Sturmschäden in der Lortzingstraße im Südviertel. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Die Moltkestraße am Tag danach. Sturmschäden nach Gewitter mit Orkanboen am Pfingstmontag. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Sturmschäden in der Herbrüggenstraße in Schönebeck. Foto: Birgit Kösling-Korth, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. Welche Kraft dieser Sturm mit Orkanboen entwickelt hat, zeigt dieses Signal auf dem Essener Hbf. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. Am Essener Hbf sind viele Reisende gestrandet. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. Am Essener Hbf sind viele Reisende gestrandet. Nur wenige können ein Taxi ergattern. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. Blick auf die S-Bahnlinie S 6 von der Steinstraße in Richtung Bahnhof Essen-Süd. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Durch umgestürzte Bäume und heruntergerissene Oberleitungen ist der öffentliche Nahverkehr in Essen zum Erliegen gekommen. So auch am Bahnhof Essen-Süd. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Ein beschädigtes Auto in der Sibyllastraße im Südviertel. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Am Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag. Sturmschäden in der Sibyllastraße im Südviertel. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag danach. Die Neukircher Schleuse ist von umgestürzten Bäumen nahezu eingeschlossen. Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Düsseldorf und das Ruhrgebiet hat es besonders getroffen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag danach. Die Neukircher Schleuse ist von umgestürzten Bäumen nahezu eingeschlossen. Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Düsseldorf und das Ruhrgebiet hat es besonders getroffen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag danach Wie geknickte Streichhölzer sehen die Bäume am Baldeneysee aus. Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Düsseldorf und das Ruhrgebiet hat es besonders getroffen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag danach. Das Hardenbergufer am Baldeney ist nur noch ein Trampepfad. Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben am Dienstag den Weg sperren müssen. Am Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Düsseldorf und das Ruhrgebiet hat es besonders getroffen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Auch zwei Wochen nach dem Unwetter vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) ist das Betreten der Wälder nicht möglich. Blick vom Hardenbergufer in den Kruppwald bei Essen-Werden. Foto: Peter Prengel, 25. 06. 2014
Der Tag danach. Das Hardenbergufer am Baldeney ist nur noch ein Trampepfad. Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben am Dienstag den Weg sperren müssen. Am Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Düsseldorf und das Ruhrgebiet hat es besonders getroffen. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag danach. Der Krupp-Wald am Baldeneysee ist besonders hart vom Sturm betroffen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben am Dienstag das Hardenbergufer sperren müssen. Am Pfingstmontag (09. 06. 2014) gab es ein starkes Gewitter mit Orkanboen über NRW. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Umgestürzter Baum an der Wintgenstraße Ecke Velberter Straße. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Der Tag nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014). Umgestürzter Baum an der Wintgenstraße Ecke Velberter Straße. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste die Wälder sowie die meisten Rad- und Wanderwege gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist der Grugapark. Auch hier sind große Schäden zu vermelden. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste die Wälder sowie die meisten Rad- und Wanderwege gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist der Grugapark. Auch hier sind große Schäden zu vermelden. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste die Wälder sowie die meisten Rad- und Wanderwege gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist der Grugapark. Auch hier sind große Schäden zu vermelden. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Auch zwei Tage nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) ist der öffentliche Nahverkehr in Essen immer noch gestört. Das Foto zeigt Gleisreinigungsarbeiten auf der Holsterhauser Straße. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Auch zwei Tage nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) ist sowohl der öffentliche Nahverkehr als auch der Individualverkehr in Essen immer noch beeinträchtigt. Das Foto zeigt die Reparatur einer vom Sturm beschädigten Verkehrsampel auf der Huyssenalle. Foto: Peter Prengel, 10. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste auch viele Gehwege gesperrt. Hier ein umgestürzter auf auf der Huyssenalle. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste die Wälder sowie die meisten Rad- und Wanderwege gesperrt. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Nach dem Gewittersturm vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) sind durch umgestürzte Bäume und herumliegende Äste die Wälder sowie die meisten Rad- und Wanderwege gesperrt. Foto: Peter Prengel, 12. 06. 2014
Sturmschäden auf der Brückstraße in Werden. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Sturmschäden am Hardenbergufer. Foto: Peter Prengel, 15.06. 2014
Südostviertel. Sturmschäden auf der Steubenstraße neben dem Ostfriedhof. Foto: Peter Prengel, 15. 06. 2014
Am Ludgerusbrunnen in essen-Werden. Der umgestürzte Baum ist mittlerweile zu einer eine Attraktion geworden. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Sturmschäden auf dem Tuchmachersteig in Werden. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Auch die Innenstadt blieb nicht verschont. Hier in der Straße Gänsemarkt wurden mehrere Bäume entwurzelt oder beschädigt. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Auch die Innenstadt blieb nicht verschont. Hier in der Straße Gänsemarkt wurden mehrere Bäume entwurzelt oder beschädigt. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Auch die Innenstadt blieb nicht verschont. Hier in der Straße Gänsemarkt wurden mehrere Bäume entwurzelt oder beschädigt. Foto: Peter Prengel, 16. 06. 2014
Beschädigte Bäume an der Kurfürstenstraße Ecke Ruhrallee. Foto: Peter Prengel, 23. 06. 2014
Erst nach Tagen kam diese Segelyacht eine Segelclubs am Baldeneysee zum Vorschein. Sie war von mehreren Bäumen bedeckt worden. Foto Peter Prengel, 23. 06. 2014
Auch zwei Wochen nach dem Unwetter vom Pfingstmontag (09. 06. 2014) ist das Betreten der Wälder noch nicht möglich. Foto: Peter Prengel, 24. 06. 2014