Angebot für arabischsprachige Flüchtlings-Frauen

Gruppen treffen sich in fünf Stadtteilen

Ein ganz besonderes Angebot widmet sich der Situation von geflüchteten Frauen:

Einmal pro Woche für zwei Stunden treffen sich in fünf verschiedenen Essener Stadtteilen jeweils 8-12 Frauen in der Nähe ihres Wohnortes. Sie werden immer begleitet von qualifizierten Anleiterinnen, die ebenfalls Arabisch sprechen. In den Gruppentreffen sollen die Frauen Gelegenheit haben, sich untereinander auszutauschen, über ihre Erfahrungen zu sprechen, sich gegenseitig zu unterstützen und über bestimmte Themen nachzudenken und zu reden. Solche Themen können zum Beispiel Kindererziehung, Gesundheit, Schule und Bildung, berufliche Perspektiven, aber auch Regeln und Werte in der neuen Heimat und kulturelle Unterschiede sein.

Ziel der Gruppen ist es, die gesellschaftliche Teilhabe der Frauen zu fördern, ihre Fähigkeiten zu stärken und so langfristig die Integration zu unterstützen.

Das Angebot richtet sich an geflüchtete Frauen, die Arabisch sprechen.

Träger des Projektes ist der RAA-Verein NRW e.V. Als Kooperationspartner unterstützen das Kommunale Integrationszentrum Essen, das Jugendamt, der Caritasverband Essen und das Diakoniewerk Essen die Arbeit.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, der rechts zum Herunterladen bereitsteht.

Kontakt

Dialogische Elternbildung; Umgang mit religiöser Vielfalt

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8888479
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK