essen.de > Rathaus > Ämter > Kinder- und Familienbüro

Aufgaben und Ziele einer Spielplatzpatenschaft

Logo mit Schriftzug: Essen. Großstadt für Kinder

Spielplatz im Stadtgarten

Inklusion - so geht's!

Bereits seit 1993 fördern wir - in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband Essen, unter dem Motto "Spielen verbindet" - Spielplatzpatenschaften.
Die Zahl der vertraglich vereinbarten Patenschaften ist seit Beginn des Projekts stark angewachsen. Das zeigt uns, dass diese Idee des ehrenamtlichen Engagements gut ankommt.

Denn: Spielplätze mit Patenschaften sind besser gepflegt und ausgestattet. Sie werden daher auch bei schlechtem Wetter sehr gut genutzt.

Welche Aufgaben hat ein Spielplatzpate?

  • Die Spielfläche regelmäßig zu besichtigen.
  • Den Kindern beim Spielen zu helfen.
  • Ansprechpartner für Kinder und Eltern zu sein.
  • Alle Kinder in die Spielplatzgemeinschaft einzuführen.
  • Spielplatzfeste durchzuführen.
  • Nachbarn an den Spielplatzaktivitäten zu beteiligen.
  • Schäden an den Spielgeräten und Einrichtungen zu melden.
  • Personen, die die Ordnung auf dem Spielplatz missachten, anzusprechen.

Und was gehört nicht zu den Aufgaben eines Spielplatzpaten?

  • Größere Schäden zu beheben.
  • Anstriche vorzunehmen.
  • Die Bepflanzung zu ergänzen.
  • Den Spielsand auszuwechslen.
  • Gegen unberechtigte Nutzer vorzugehen - dies ist eine Aufgabe der Ordnungsbehörden.

Ziele der Patenschaft:

Grundgedanke der Spielplatzpatenschaften ist das Motto "Spielen verbindet", denn Spielen baut Aggressionen ab, fördert Kreativität und das Miteinander.
Dadurch, dass sich ältere Kinder beispielsweise bei kleinen Aufräumaktionen gerne einbeziehen lassen, bekommen diese einen Eindruck davon, dass viel Positives erreicht werden kann, wenn Erwachsene bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Die Ziele der Patenschaft lassen sich daher so definieren:

  • Die Spielsituation auf dem Spielplatz zu verbessern.
  • Den Spielplatz zu beleben.
  • Alle Kinder zu integrieren.
  • Das Verantwortungsbewusstsein der Nachbarschaft für den Spielplatz zu stärken.

Wichtige Hinweise:

  • Die Übernahme der Patenschaft erfolgt ehrenamtlich.
  • Der Abschluss der Patenschaft wird mit einem Vertrag dokumentiert. Die Patenschaft ist auf unbestimmte Dauer angelegt und kann schriftlich von jedem Partner mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden.
  • Bei der Durchführung der Patenschaft besteht Unfall- und Haftpflichtschutz durch den Deutschen Kinderschutzbund und die Stadt Essen.
  • Für kleinere Aufwendungen wie beispielsweise Fahrtkosten, Telefon, Porto, oder Strom steht eine jährliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 77,50 bzw. 88,00 Euro zur Verfügung.

Kontakt

Kinder- und Familienbüro

Telefon
+49 201 8888545

Fax
+49 201 8888566


Kommunale Interessenvertretung für Kinder in den Bezirken I - III, IX, Spielplatzpatenschaften, Haushalt

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8888544

Kommunale Interessenvertretung für Kinder in den Bezirken IV - VIII, Spielplatzpatenschaften, Kommunikationskonzept "Essen für dich"

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8888533