essen.de > Rathaus > Ämter > Kinder- und Familienbüro

Der Ziel- und Maßnahmenplan

Logo: Essen.Großstadt für Kinder

"Essen.Großstadt für Kinder 2007 - 2009"

ist am 29. November 2006 vom Rat der Stadt Essen beschlossen worden. Er bündelt die Ziele der Stadt Essen für Kinder und Familien bis zum Ende der laufenden Ratsperiode. Außerdem werden konkrete Maßnahmen zur Zielerreichung festgelegt.

Neun Ziele für die kinderfreundliche Großstadt

In dem Ziel- und Maßnahmenplan sind neun Ziele formuliert, mit denen die Stadt Essen mehr Kinderfreundlichkeit erreichen möchte. Diese sind:

  • Jedes Kind findet in seiner Umgebung anregungsreiche und saubere Spiel- und Bewegungsräume.
  • Den Gesundheitszustand Essener Kinder verbessern.
  • Sicherheit für Kinder im öffentlichen Raum gewährleisten.
  • Sicherheit für Kinder im öffentlichen Raum gewährleisten.
  • Bestmögliche Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege anstreben.
  • Bildung und Kultur für alle Kinder sicherstellen.
  • Ökonomische Selbstständigkeit von Familien stärken und Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern.
  • Elternkompetenz und Elternmitwirkung ausbauen.
  • Die städtische Umwelt kinderfreundlich gestalten und Essen als einen attraktiven Wohnort für Familien weiterentwickeln.
  • Gut informieren, Anregungen aufnehmen und viele Partner zur Mitwirkung für mehr Kinderfreundlichkeit gewinnen.

Kinder, Eltern und Institutionen wurden beteiligt

Die Ziele wurden von Kindern, Eltern und strategischen Partner in Dialogforen bestätigt. Anregungen wurden, soweit möglich, aufgenommen. Vorschläge, die sinnvoll erscheinen aber unfinanziert sind, werden bis April 2007 von der Verwaltung geprüft. Der Rat der Stadt Essen entscheidet im Juni 2007 über deren Umsetzung.
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK