Innovatives Personalauswahlelement ergänzt die bisher verwandten Methoden der Nachwuchsgewinnung

Für das Einstellungsjahr 2015 wird erstmalig ein zusätzliches Instrument für die Personalauswahl eingesetzt: das zeitversetzte Videointerview.

Mit einer Software der Firma Viasto erhalten Bewerber/innen im Anschluss an einen grundsätzlich erfolgreich absolvierten Eignungstest die Chance, sich zeit- und ortsungebunden persönlich zu präsentieren und über die eingereichten Bewerbungsunterlagen hinaus ihren bisherigen Werdegang, ihre Erfahrungen und Kompetenzen darzustellen.

Durch diese Technik gelingt es, einen großtmöglichen Bewerberkreis in ein weiteres Auswahlverfahren einzubeziehen und neben den Erkenntnissen aus dem schriftlichen Test, der ausschließlich Intelligenz abfragt, nunmehr auch einen persönlichen Eindruck von den Bewerberinnen/Bewerbern zu gewinnen und ihre Kommunikationsfähigkeit, Einstellung etc. kennenzulernen.

Dieses Online-Interview ersetzt nicht das persönliche Vorstellungsgespräch, die verschiedenen aufeinander abgestimmten Auswahlelemente bieten jedoch eine zusätzliche Möglichkeit ein abgerundetes Bewerberprofil zu erhalten und somit aus einem großen Bewerberkreis eine bestmögliche Personalauswahl treffen zu können.

Nicht zuletzt stellt sich die Stadt Essen durch dieses innovative Angebot als moderner und offener Arbeitgeber dar.

Eingesetzt wird die Technik in einem ersten Schritt bei der Personalauswahl der Bewerber/innen für den Studiengang kommunaler Verwaltungsdienst und für die Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Verwaltungsfachwirt/in für das JobCenter Essen.

Weitere Informationen zum Verfahren erhalten Sie über die nebenstehenden Links

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK