essen.de > Rathaus > Ämter > Organisation und Personalwirtschaft > Ausbildung

Verwaltungsstudium zur/zum Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt

Fachrichtung Soziales

  • Sie möchten sich während oder nach einem abgeschlossenen Studium oder einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung umorientieren und sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?
  • Sie arbeiten gerne kundenorientiert und bürgernah? Teamarbeit ist Ihre Stärke?
  • Sie möchten sich für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt engagieren?

In nur 18 Monaten haben Sie die Möglichkeit, einen qualifizierten Abschluss zur/zum Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt Soziales zu erwerben, der Sie für einen Einstieg in der Funktionsebene der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt - früher gehobener Verwaltungsdienstes - (vergleichbar Bachelorabschluss) befähigt und Ihnen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bei der Stadt Essen eröffnet.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine unbefristete Beschäftigung nach erfolgreichem Abschluss
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Kundenorientiertes und bürgernahes Arbeiten

Als Großstadt mit 580.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, Konzern- und Messestadt, Hochschulstandort und Grüne Hauptstadt Europas sind wir mit über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Arbeitgeber im Stadtgebiet.

Das Verwaltungsstudium zur/zum Verwaltungsfachwirt/in wird mit dem Schwerpunkt Soziales angeboten!

Da interdisziplinär ausgebildet wird, ist sichergestellt, dass das Verwaltungsstudium zu einem Einsatz in allen Fachbereichen der Verwaltung befähigt. Nähere Informationen zur Fächerübersicht finden Sie in der Linkliste.

Rahmenbedingungen:

  • Inhaltlich werden neben verschiedenen Rechtsgebieten wie zum Beispiel Bürgerliches Recht, Verwaltungsrecht und Sozialrecht, auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Ein weiterer Inhalt des Verwaltungsstudiums wird die Vermittlung von Handlungs- und Sozialkompetenzen einschließlich Konfliktmanagement sein.
  • Für eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis sind während des theoretischen Studiums 2 praxisbezogene Projektarbeiten mit einem Umfang von insgesamt 300 Unterrichtsstunden vorgesehen
  • Zwischen der schriftlichen und der praktischen Prüfung erfolgt ein Einsatz in einem Fachbereich der Verwaltung, z.B. im Amt für Soziales und Wohnen, im JobCenter oder Jugendamt (jeweils im Leistungsbereich).
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein monatliches Entgelt von zur Zeit 1.188,40 Euro (brutto).
  • Das Verwaltungsstudium endet nach 18 Monaten mit der Abschlussprüfung zum Verwaltungslehrgang II und dem Titel „Verwaltungsfachwirt/in“.

Nach Abschluss des Verwaltungsstudiums:

  • Bei erfolgreichem Abschluss ist die Übernahme der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis vorgesehen.
  • Der Einsatz der Verwaltungsfachwirtinnen/Verwaltungsfachwirte erfolgt entsprechend des Personalbedarfes in den Bereichen Amt für Soziales und Wohnen, im JobCenter oder Jugendamt (jeweils im Leistungsbereich).
  • Der Einstieg erfolgt in Entgeltgruppe 9bTVöD Stufe 1 = zur Zeit 2.711,10 Euro (brutto). Dieses Entgelt versteht sich als Einstiegsentgelt.
    Es bestehen insgesamt sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Mögliche Einsatzgebiete:

Amt für Soziales und Wohnen

  • Sachbearbeiter/in, Sozialhilfe und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Sachbearbeiter/in,Stationären Hilfen zur Pflege, Pflegewohngeld, Eingliederungshilfe für Behinderte

Jugendamt

  • Sachbearbeiter/in, Unterhaltsvorschusskasse
  • Sachbearbeiter/in, Wirtschaftliche Erziehungshilfe
  • Sachbearbeiter/in, Ausbildungsförderung

JobCenter

  • Sachbearbeiter/in, Persönliche/r Ansprechpartner/in

Zielgruppe:

Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur oder voller Fachhochschulreife, die ...

bereits ein Studium begonnen oder abgeschlossen haben, oder

eine kaufmännische Ausbildung beendet haben und

...sich direkt im Anschluss oder nach höchstens fünfjähriger Berufserfahrung umorientieren wollen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Formular.
Auf der Seite "aktuelle Ausbildungsangebote" finden Sie Informationen, inwieweit derzeit Bewerbungsmöglichkeiten bestehen.

Kontaktinfo