essen.de > Rathaus > Ämter > Organisation und Personalwirtschaft

Geplante Maßnahmen zur Erhöhung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Um das familienfreundliche Handeln der Stadt Essen als Arbeitgeber zukünftig noch effektiver zu gestalten, werden derzeit weitere Maßnahmen des Konzeptes "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" umgesetzt, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung besser in ihrer Vereinbarkeitssituation zu unterstützen.

Neuausrichtung der Führungskräftenachwuchs- und Führungskräftequalifizierung

Im Zuge der Neuausrichtung der Führungskräftenachwuchs- und der Führungskräftequalifizierung werden auch die Aspekte Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Frauenförderung stärker berücksichtigt.

Verbessertes Rückkehrmanagement

Erfahrungen zeigen: Je besser die Dauer der Auszeit kommuniziert und der anschließende Wiedereinstieg von Müttern und Vätern sowie pflegenden Angehörigen gemeinsam mit den Vorgesetzten geplant wird, desto früher kehren sie aus der Beurlaubung für Kinderbetreuung oder Pflegeaufgaben zurück – hoch motiviert und leistungsfähig.

Mit einem effizienten Rückkehrmanagement soll folgendes erreicht werden:

  • Führungskräfte für die Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Kind(-ern) bzw. mit pflegebedürftigen Angehörigen, deren Anzahl demografisch bedingt steigen wird, sensibilisieren,
  • die Beratung und Planung vor und Kontakthaltemaßnahmen während der Eltern- oder Pflegezeit in einem Ablaufplan darstellen und die Durchführung dieser Gespräche sicherstellen, sowie
  • den Wiedereinstieg danach organisieren und unterstützen.
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK