Befragung der Alteneinrichtungen in Essen durch die Heimaufsicht im Jahr 2011

Beiträge zur Stadtforschung 58 - August 2012

Die Kontrollbefugnis über Essener Alteneinrichtungen liegt bei der Heimaufsicht. Kontrolliert wird dabei auf unterschiedliche Art und Weise, so neben Prüfungen vor Ort auch durch schriftliche Befragung der Einrichtungen selbst.

Vorliegende Befragung beleuchtet die Pflegesituation hinsichtlich der Häufigkeit von Krankheitsbildern, der Einhaltung von Konzepten und Standards in der Altenpflege, der Mitwirkung in den Einrichtungen durch die Bewohnerinnen und Bewohner selbst, der ärztlichen Versorgung und der Vorsorge und Ethik in der Pflege.

Im Ergebnis zeigt sich, dass der Gesundheitszustand und die Versorgungssituation der Heimbewohnerinnen und Heimbewohner im Vergleich zur vorherigen Befragung häufig verbessert werden konnte, wenngleich es auch noch Defizite gibt, so beim Ernährungs- und vor allem beim Entlassungsmanagement.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK